SANDHAUSEN, GERMANY - MAY 06: Hanno Behrens of Nuernberg celebrates his team's first goal with team matew Georg Margreitter during the Second Bundesliga match between SV Sandhausen and 1. FC Nuernberg at BWT-Stadion am Hardtwald on May 6, 2018 in Sandhausen, Germany. (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Nürnberg fixiert Aufstieg in die Bundesliga

via Sky Sport Austria

Sandhausen (APA/dpa) – Der 1. FC Nürnberg begleitet Fortuna Düsseldorf zurück in die deutsche Fußball-Bundesliga. Die Franken gewannen am vorletzten Spieltag der 2. Liga beim SV Sandhausen 2:0. Durch den Sieg am Sonntag steht der achte Erstligaaufstieg der Nürnberger schon vor dem direkten Meisterschaftsduell mit Düsseldorf am kommenden Sonntag fest. Georg Margreitter spielte beim entscheidenden Sieg durch.

Aufsteiger Holstein Kiel machte mit dem 1:1 in Düsseldorf die Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Bundesliga-16. am 17. und 21. Mai perfekt. Niklas Hohenender kam bei den Norddeutschen nicht zum Einsatz. ÖFB-Teamspieler Lukas Hinterseer erzielte bei der 1:3-Niederlage von Bochum bei Union Berlin den einzigen Treffer der Gäste.

Spannung pur im Abstiegskampf

Wer außer dem 1. FC Kaiserslautern in die Drittklassigkeit absteigt, ist noch offen. Am stärksten gefährdet sind die SpVgg Greuther Fürth nach dem 2:2 gegen den MSV Duisburg und Eintracht Braunschweig, die auf den Tabellenplätzen 17 und 16 jeweils 39 Punkte haben.

Erzgebirge Aue als 15. und Darmstadt 98 als 14. kommen auf 40 Zähler. Darmstadt gewann bei Jahn Regensburg 3:0, Aue trennte sich von Dynamo Dresden 0:0. Am 34. Spieltag muss Braunschweig in Kiel antreten. Fürth gastiert dann beim 1. FC Heidenheim, Darmstadt trifft auf Aue.

Deutschland, 2. Bundesliga – 33. Runde:

Sonntag, 06.05.2018
Greuther Fürth – MSV Duisburg 2:2 (1:0)
Fürth: Gugganig spielte durch; Duisburg: Gartner Ersatz
1. FC Union Berlin – VfL Bochum 3:1 (1:0)
Berlin: Trimmel spielte durch, Hosiner Ersatz, Schößwendter nicht im Kader; Bochum: Hinterseer (Tor zum 2:1/86.) und Stöger spielten durch
SV Sandhausen – 1. FC Nürnberg 0:2 (0:1)
Sandhausen: Kulovits bis 64.; Nürnberg: Margreitter spielte durch, Jäger nicht im Kader
Eintracht Braunschweig – FC Ingolstadt 04 0:2 (0:0)
Braunschweig: Teigl spielte durch; Ingolstadt: Knaller Ersatz
FC St. Pauli – DSC Arminia Bielefeld 1:0 (1:0)
Bielefeld: Kerschbaumer bis 58., Prietl spielte durch
Fortuna Düsseldorf – Holstein Kiel 1:1 (0:0)
Kiel: Hoheneder Ersatz
1. FC Kaiserslautern – FC Heidenheim 1:0 (0:0)
Kaiserslautern: Vucur spielte durch, Mwene nicht im Kader; Heidenheim: Dovedan spielte durch
FC Erzgebirge Aue – SG Dynamo Dresden 0:0
Aue: Wydra Ersatz; Dresden: Horvath ab 72., Möschl nicht im Kader
Jahn Regensburg – SV Darmstadt 0:3 (0:1)

Bild: Getty Images