GEPA-20071334042 - OBERWART,AUSTRIA,20.JUL.13 - SPORT DIVERS, BASKETBALL - Vier-Nationen-Turnier, Laenderspiel, Oesterreich vs Bulgarien. Bild zeigt Teamchef Werner Sallomon (AUT). Foto: GEPA pictures/ Markus Oberlaender

ÖBV-Teamchef Werner Sallomon: “Wir sind in einer 50:50-Situation”

via Sky Sport News HD

ÖBV Teamchef  zu :

“Der aktuelle Stand ist, dass Präsident Karl Thaller die Verhandlungen mit Mahalbasic in die Hand genommen hat. Wir erwarten einen Rückruf von ihm, wo sich letztendlich zeigen wird, ob er kommt oder nicht. Ich würde sagen, wir sind in einer 50:50-Situation. Natürlich wäre es total schade, wenn er nicht käme, er ist genau der Spieler, der uns fehlt, könnte uns unter dem Korb entlasten. Wenn er nicht da ist, fehlt uns natürlich was. Trotzdem: Wenn er nicht kommt, müssen wir uns darauf einstellen und es müssen dann die einspringen, die da sind und alles geben, was sie bereit sind zu geben und können.”

Teamspieler  zu Mahalbasic:

“Ich habe ihn letzte Woche kurz gesehen. Wir sind sehr gute Freunde. Wir haben ehrlich gesagt nicht darüber geredet. Natürlich hätte ich ihn sehr gerne beim Nationalteam gehabt, weil wir uns auch privat sehr gut verstehen und die Zeit zusammen genießen wollten. Aber das ist absolut seine Entscheidung und das ist auch alles, was ich dazu sagen möchte!”

ÖBV Präsident  zu Mahalbasic:

“Ich stehe in Kontakt mit Rašid, es ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Ich bin zuversichtlich, dass er genug Ehre beweist und seine Mannschaftskollegen nicht im Stich lassen wird.”

Weiters:

“Ich glaube es ist für jeden Sportler eine Ehre bei einem Nationalteam dabei zu sein (…) Wenn das nicht das Ziel eines jeden jungen Sportlers ist, weiß ich nicht was das Ganze soll!”

Weiters:

“Wenn man sieht, dass wir besonders auf seiner Position Schwächen haben, es gibt in Österreich leider zu wenige Center, als das man ihn ‘mir nix dir nix’ ersetzen könnte. Ohne ihn wird es sicherlich deutlich schwerer, unser Ziel, uns schon heuer für die EM 2015 zu qualifizieren, zu erreichen. Ich glaube nach wie vor, das die Chance sehr wohl besteht, das er dabei sein wird, dass er etwas später dazu stoßen wird. Er braucht sicherlich etwas Erholung nach einer anstrengenden Saison und nach den Camps in Amerika. Diese Erholung sei ihm gegönnt. Er ist ein Bestandteil dieses Teams, die Mannschaft kennt ihn sehr genau, er kennt das Team ebenfalls. Es wird leicht sein, ihn sofort zu integrieren.”

Weiters zu möglichen Ähnlichkeiten Benjamin Ortner/Rasid Mahalbasic:

“Zur Causa Ordner in der Vergangenheit kann ich nicht viel sagen. Wir haben zweimal probiert ihn zu überzeugen, für mich ist das Thema erledigt weil er ich sage einmal nicht genug Ehre hat Österreich zu verstärken. Ich glaube nicht das Rassig ähnlich reagieren wird. Ich glaube ihm ist sehr wohl bewusst, und das hat er uns auch bestätigt, wieviel er dem ÖBV zu verdanken hat, der ihn seit vielen Jahren begleitet und wir haben natürlich größtes Interesse mit rassig auch in Zukunft zu arbeiten weil er noch ein Alter hat wo er uns sehr lange zur Verfügung stehen kann!”