SEEFELD,AUSTRIA,19.JUN.21 - SOCCER - UEFA European Championship, OEFB base camp, training. Image shows the team of Austria. Photo: GEPA pictures/ Patrick Steiner

ÖFB-Abschlusstraining in Bukarest erneut nicht in Arena

via Sky Sport Austria

Das österreichische Fußball-Nationalteam kann auch sein Abschlusstraining für den zweiten EM-Auftritt in Bukarest am Sonntagabend (17.00 Uhr MESZ) nicht in der Arena Nationala abhalten. Der Rasen im EM-Stadion war in den vergangenen Tagen von großen Niederschlagsmengen in Mitleidenschaft gezogen worden. Weil aufgrund der Platzverhältnisse beide Strafräume und der Mittelkreis gesperrt sind, wird das Abschlusstraining laut ÖFB-Angaben im Stadion Arcul de Triumpf abgehalten.

Das neu gebaute Stadion in unmittelbarer Nähe des Triumphbogens in der rumänischen Hauptstadt ist primär ein Rugby-Stadion. Die große Arena wird aber auch vom ukrainischen Team für Trainingszwecke genutzt. Österreichs Gegner im entscheidenden EM-Gruppenspiel am Montag  hat im Gegensatz zum ÖFB-Team, das am Sonntagvormittag aus Seefeld angereist ist, sein EM-Basisquartier in Bukarest aufgeschlagen.

Schon vor ihrer Auftaktpartie vergangenes Wochenende gegen Nordmazedonien (3:1) hatten die Österreicher mit ihrem Abschlusstraining ausweichen müssen. Wegen eines Wolkenbruchs wurde damals statt in der Arena Nationala im früher von Steaua Bukarest bespielten Ghencea-Stadion trainiert. Vor dem folgenden EM-Duell mit den Niederlanden (0:2) in Amsterdam lief organisatorisch alles nach Plan. Für Montag sind in Bukarest erneut vereinzelte Gewitterschauer angekündigt.

Berechnung von KI-Modell: Achtelfinale für ÖFB-Team sehr wahrscheinlich

(APA)/Bild: GEPA