Galanacht des Sports 2015 im Brucknerhaus in Linz. Dieses Bild zeigt den Generaldirektor der Energie AG Leo Windtner und ehrenamtlichen Präsidenten des Österreichischen Fußball-Bundes 2015 - Galanacht des Sports 2015 im Brucknerhaus in Linz 2015 - Generaldirektor Leo Windtner Energie AG

Gala night the Sports 2015 in Bruckner in Linz this Picture shows the Director General the Energy AG Leo Windtner and volunteers President the Austrian Football Confederation 2015 Gala night the Sports 2015 in Bruckner in Linz 2015 Director General Leo Windtner Energy AG

ÖFB-Boss Windtner: Liechtenstein-Match “kein Selbstläufer”

via APA

Vaduz (APA) – ÖFB-Präsident Leo Windtner hat vor der Abreise zum EM-Qualifikationsspiel am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) in Liechtenstein noch einmal auf die Bedeutung der Partie für das österreichische Fußball-Nationalteam hingewiesen. “Das ist ein unwahrscheinlich wichtiges und schwieriges Match, alles andere als ein Selbstläufer”, warnte der Oberösterreicher.

Allerdings zeigte sich der 64-Jährige auch optimistisch, dass die angestrebten drei Punkte eingefahren werden. “Der Reifegrad der Mannschaft ist in den letzten zwei, drei Jahren so gewachsen, dass sie mit solchen Aufgaben fertig werden kann.”

Die Gefahr der Unterschätzung des Gegners durch die ÖFB-Auswahl sieht Windtner nicht. “Die Mannschaft und Teamchef Marcel Koller sind klar auf einer Linie – sie bleiben auf dem Boden”, betonte der ÖFB-Boss. Dies würde sich auch im Falle eines Sieges nicht ändern, schließlich sei der Weg zur EURO 2016 in Frankreich noch weit. “Wir werden nicht mit Kalkulationen beginnen, sondern nur von Spiel zu Spiel schauen”, versprach Windtner.