ÖFB-Präsident Windtner traut Platini Umbruch in der FIFA zu

via Sky Sport Austria

Nyon (APA) – ÖFB-Präsident hat sich am Mittwoch in einem Statement zur Bekanntgabe der Kandidatur von UEFA-Präsident Michel Platini für das Amt des FIFA-Präsidenten (zum Artikel) wohlwollend geäußert. Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) pflegt seit jeher ein ausgezeichnetes Verhältnis zu Michel Platini und begrüßt seine Entscheidung, für das Amt als FIFA-Präsident zu kandidieren”, so Windtner.

ÖFB wird Platini unterstützen

Platinis sei nicht nur eine markante Spielerpersönlichkeit gewesen. “Er hat auch auf Funktionärsebene als UEFA-Präsident bewiesen, einen großen Verband erfolgreich zu führen. Die UEFA ist heute die sportlich und materiell best aufgestellte Konföderation innerhalb der FIFA”, erklärte der Oberösterreicher. Platini stehe ganz klar für Sport und Entwicklung und habe “die Autorität, eine neue Ära in der FIFA einzuleiten, die auf Transparenz, Vertrauen und Seriosität basiert. Er wird seitens des ÖFB in jeder Hinsicht volle Unterstützung erhalten.”

Bild: GEPA