VIENNA,AUSTRIA,12.OCT.18 - SOCCER -  UEFA Nations League, OEFB international match, Austria vs Northern Ireland. Image shows the rejoicing of AUT. Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

ÖFB-Szenarien vor entscheidenden Nations-League-Spielen

via Sky Sport Austria
Wien (APA) – Österreichs Fußball-Nationalmannschaft biegt mit den Spielen am Donnerstag in Wien gegen Bosnien-Herzegowina und am Sonntag in Belfast gegen Nordirland in die entscheidende Phase der Nations League ein. Für das ÖFB-Team ist in Gruppe 3 der Liga B vom ersten bis zum letzten Platz noch alles möglich.

Rang eins würde bedeuten, dass Österreich bei einem Scheitern in der EM-Qualifikation definitiv noch das Nations-League-Play-off als Hintertür zur EURO 2020 hätte. Außerdem wäre man bei der nächsten Auflage des neuen Bewerbs unter den Topteams in Liga A. Der zweite Platz würde einen Verbleib in der zweithöchsten Division zur Folge haben.

 

Endrang drei wäre in doppelter Hinsicht bitter: Österreich würde in diesem Fall in Liga C absteigen und bei der Auslosung der EM-Qualifikation am 2. Dezember in Dublin in Topf drei abrutschen. Allerdings wäre es selbst in diesem Fall theoretisch noch möglich, ins Nations-League-Play-off zu kommen. Klarheit darüber besteht erst nach dem Ende der EM-Qualifikation im November 2019.

Szenarien für das ÖFB-Team vor den letzten beiden Nations-League-Spielen in Liga B/Gruppe 3 am Donnerstag (20.45 Uhr/live ORF eins) in Wien gegen Bosnien-Herzegowina und am Sonntag (18.00 Uhr MEZ) in Belfast gegen Nordirland (bei Punktegleichstand zählt zuerst das direkte Duell):

   Tabelle:
1. Bosnien-Herzegowina 3 3 0 0 5:1  4 9
2. Österreich          2 1 0 1 1:1  0 3
3. Nordirland          3 0 0 3 1:5 -4 0

Bisher gespielt: Nordirland - Bosnien 1:2, Bosnien - Österreich 1:0,
Österreich - Nordirland 1:0, Bosnien - Nordirland 2:0

Österreich ist Gruppenerster

  • bei einem Sieg über Bosnien-Herzegowina mit zwei oder mehr Toren Unterschied und einem Erfolg gegen Nordirland.
  • bei einem 1:0 über Bosnien-Herzegowina und einem Sieg in Belfast mit drei Toren Unterschied.
  • bei einem 1:0 über Bosnien-Herzegowina und einem Sieg in Belfast mit zwei Toren Unterschied außer einem 2:0. Bei einem 3:1 in Nordirland hätte Österreich aufgrund der höheren Anzahl von erzielten Auswärtstoren die Nase vor Bosnien, bei einem 4:2, 5:3 etc. würde die höhere Anzahl von erzielten Toren den Ausschlag für das ÖFB-Team geben.

Österreich ist Gruppenzweiter

  • bei einem Sieg über Bosnien-Herzegowina mit einem Treffer Unterschied und zumindest einem Gegentor, unabhängig vom Resultat in Belfast.
  • bei einem Unentschieden gegen Bosnien-Herzegowina, unabhängig vom Resultat in Belfast.
  • bei einer Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einem Punktgewinn in Belfast.
  • bei einer Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einer Niederlage mit einem Tor Unterschied und zumindest einem Auswärtstreffer in Belfast.

Österreich ist Gruppenletzter

  •  bei einer Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einer Niederlage mit zwei Toren Unterschied in Belfast.
  •  bei einer 0:2-Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einem 0:1 in Belfast.
  • bei einer Niederlage mit drei Toren Unterschied gegen Bosnien-Herzegowina und einem 0:1 in Belfast.

Anmerkung: Bei einem 1:3 gegen Bosnien-Herzegowina und einem 0:1 in Belfast entscheidet die Disziplinarwertung zwischen Österreich und Nordirland, wobei eine Gelbe Karte einen und eine Rote Karte drei Punkte zählt. Sollte es auch in dieser Wertung ein Remis geben, wird der UEFA-Nationalteam-Koeffizient schlagend.

Bild: GEPA