ÖFB-Teamchef Foda: “Hätten uns einen Punkt verdient gehabt”

via Sky Sport Austria

Das ÖFB-Team musste sich zum Auftakt in die UEFA Nations League Bosnien-Herzegowina auswärts mit 0:1 (0:0) (Spielbericht) geschlagen geben. Teamchef Franco Foda war mit der Leistung seiner Mannschaft aber zufrieden. “Insgesamt war es ein hohes Tempo von beiden Seiten, ein interessantes Spiel für die Fans. Die bosnische Mannschaft wurde von diesem fantastischen Publikum hier unterstützt und nach vorne getrieben”, befand Foda nach dem Spiel.

whatsapp-beitrag

Franco Foda auf der Pressekonferenz nach dem Spiel

Video enthält Produktplatzierungen

“Trotz allem haben wir dem Gegner über 90 Minuten wenig zugelassen und deshalb hätten wir einen Punkt verdient gehabt. Aber so ist der Fußball, einmal nicht aufgepasst, im Mittelfeld einen Ballverlust gehabt und eine Kontersituation zugelassen – das darf auswärts nicht passieren”, so Foda weiter.

Für Österreich geht es in der Nations League am 12. Oktober mit einem Heimspiel gegen Nordirland in Wien weiter. Dort zählt für die Mannschaft von Franco Foda nach der gestrigen Niederlage nur ein Sieg, um die Chance auf den Gruppensieg zu wahren.

ÖFB-Team mit Fehlstart in Nations League – 0:1 in Bosnien