ÖFB-Teamkader für die Spiele gegen Moldawien und Schweden

via Sky Sport Austria
Wien (APA) – Österreichs Teamchef Marcel Koller geht ohne Überraschungen in die anstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Moldau (5. September in Wien) und Schweden (8. September in Solna/Stockholm). Im 23-köpfigen Kader, den der Schweizer am Dienstag in Wien bekanntgegeben hat, steht kein Spieler ohne Nationalteam-Erfahrung.

Im Vergleich zum jüngsten Länderspiel Mitte Juni in Russland (1:0) kehren die Mittelfeldspieler David Alaba und Christoph Leitgeb nach ihren überstandenen Knieverletzungen ins Aufgebot zurück. Rapid-Youngster Philipp Schobesberger und Salzburg-Neuzugang Yasin Pehlivan wurden daher diesmal lediglich auf Abruf nominiert.

Die Zukunftshoffnungen Valentino Lazaro (Salzburg) und Louis Schaub (Rapid) sind für das U21-Nationalteam vorgesehen. Einziger Ausfall im A-Team ist Mittelfeldspieler Veli Kavlak von Besiktas Istanbul, der vergangene Woche erneut an der Schulter operiert worden ist. Österreich könnte mit einem Heimsieg gegen Moldau und gleichzeitigem Punkteverlust von Russland gegen Schweden bereits die EM-Teilnahme 2016 in Frankreich fixieren.

Tor (3): Robert Almer (Austria Wien, 22 Länderspiele), Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt/GER, 7), Ramazan Özcan (FC Ingolstadt/GER, 4)

Verteidigung (8): Aleksandar Dragovic (Dynamo Kiew/UKR, 38 Länderspiele/1 Tor), Christian Fuchs (Leicester City/ENG, 67/1), György Garics (SV Darmstadt/GER, 40/2), Martin Hinteregger (RB Salzburg, 9/0), Florian Klein (VfB Stuttgart/GER, 28/0), Sebastian Prödl (Watford/ENG, 50/4), Markus Suttner (FC Ingolstadt/GER, 14/0), Kevin Wimmer (Tottenham Hotspur/ENG, 2/0)

Mittelfeld (9): David Alaba (Bayern München/GER, 37/9), Marko Arnautovic (Stoke City/ENG, 43/8), Julian Baumgartlinger (FSV Mainz/GER, 37/1), Martin Harnik (VfB Stuttgart/GER, 51/11), Stefan Ilsanker (RB Leipzig/GER, 8/0), Jakob Jantscher (FC Luzern/SUI, 16/1), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER, 40/5), Christoph Leitgeb (RB Salzburg, 41/0), Marcel Sabitzer (RB Leipzig/GER, 12/2)

Angriff (3): Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt/GER, 6/0), Rubin Okotie (1860 München/GER, 10/2), Marc Janko (FC Basel/SUI, 46/21)

Auf Abruf (12): Andreas Lukse (SCR Altach, 0) – Stefan Lainer (RB Salzburg, 0), Michael Madl (Sturm Graz, 0), Christopher Trimmel (Union Berlin/GER, 3/0), Andreas Ulmer (RB Salzburg, 3/0) – Florian Kainz (Rapid Wien, 0), Philipp Schobesberger (Rapid Wien, 0), Guido Burgstaller (1. FC Nürnberg/GER, 7/0), Yasin Pehlivan (RB Salzburg, 17/0), Louis Schaub (Rapid Wien, 0) – Andreas Weimann (Derby County/ENG, 14/0), Philipp Zulechner (Austria Wien, 1/0)

Bild: Facebook / Das Nationalteam