POREC,CROATIA,14.JAN.18 - HANDBALL - EHF European Championship, group stage, Austria vs France. Image shows Thomas Bauer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek

ÖHB-Tormann Bauer wechselt nach Norwegen

via Sky Sport Austria

Wien (APA) – Österreichs Handball-Nationaltormann Thomas Bauer und seine Ehefrau Laura wechseln nach Norwegen. Der 32-Jährige steht ab sofort beim Tabellenführer OIF Arendal unter Vertrag, Laura Bauer ist nach einer halbjährigen Pause wieder zurück und wird das Damenteam von Arendal in der zweiten Liga verstärken, wie der Österreichische Handballbund (ÖHB) am Mittwoch mitteilte.

Schon vor seinem Wechsel im Sommer zu Massy Essone (FRA) bekundete OIF Arendal Interesse an Thomas Bauer. Vor wenigen Wochen nahm man erneut Kontakt auf und beobachtete den 135-fachen Internationalen bei der EM in Porec. Mit den Franzosen kam man ins Einvernehmen, womit Bauer schon am Sonntag in einer Woche sein Debüt in Norwegen geben kann. Sein Vertrag läuft vorerst bis Ende Juni 2018.

“Sie waren auf der Suche nach einer Verstärkung auf der Torwartposition. Nachdem sie schon vergangenes Jahr Interesse hatten, kam der Kontakt rasch zustande. Der Verein hat große Ambitionen, will unbedingt Champions League spielen. Ich will dem Verein helfen, seine Ziele zu erreichen – und die lauten Meistertitel und Champions League”, betonte Bauer.

Auch das nur auf Platz zehn liegende Damenteam war auf der Suche nach Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt in der zweiten Liga. Dadurch wurde man schnell auf Laura Bauer aufmerksam, die seit dem Wechsel ihres Gatten im Sommer zu Massy Essone vereinslos war. Die 142-fache ÖHB-Internationale wird bereits am kommenden Sonntag erstmals für Arendal im Auswärtsspiel gegen Forde auflaufen.

“Das Niveau der Liga kann man mit der zweiten deutschen und zweiten französischen Liga vergleichen. Es war immer mein Traum, einmal in Skandinavien zu spielen. Ich freue mich schon sehr auf diese Herausforderung”, erklärte die Rückraumspielerin, die sich in den vergangenen Monaten eigenständig fit gehalten hatte.

Artikelbild: Getty