BAKU,AZERBAIJAN,29.MAY.19 - SOCCER - UEFA Europa League, final, Chelsea FC vs Arsenal FC. Image shows the trophy. Photo: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

Österreich ist raus – Das sind jetzt die EL-Favoriten

Gastbeitrag

Die letzten verbliebenen österreichischen Vertreter in der Europa League hat es in der Zwischenrunde erwischt. Der WAC musste gegen Tottenham die Segel streichen und die Bullen aus Salzburg haben gegen Villarreal den Kürzeren gezogen. Das Achtelfinale in der Europa League steigt also ohne österreichische Beteiligung. Einige große Namen sind natürlich trotzdem mit dabei. Wir schauen, welche von den verbliebenen Mannschaften die besten Chancen auf den Titel hat.

Manchester United

Vom Namen her würde man Manchester United wohl in der Champions League vermuten. In der Königsklasse hat es für die Red Devils allerdings nicht für die KO-Runde gereicht. In der Gruppenphase musste man RB Leipzig und Paris Saint-Germain den Vortritt lassen. Als Drittplatzierter ging es für ManUtd in der Europa League weiter. Hier gehören sie nun zu den Topfavoriten auf den Titel. Kein Wunder, denn wie Betway Online Wetten festgestellt hat, gehört der Kader von Manchester United zu den wertvollsten Europas. Neben Msanchester United trifft man hier auch auf den FC Bayern München oder den FC Barcelona.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Manchester United (@manchesterunited)

Tottenham Hotspur

Nachdem in den vergangenen Jahren noch Königsklasse an der White Hart Lane gespielt wurde, mussten sich die Fans in dieser Saison mit der Europa League begnügen. Dabei haben es die Spurs auch zweimal mit einem österreichischen Vertreter zu tun bekommen. In der Gruppenphase ging es gegen den LASK und in der Zwischenrunde wurde der WAC erfolgreich ausgeschaltet. Mit José Mourinho haben sie auf jeden Fall den richtigen Trainer für diesen Wettbewerb. Der Portugiese hat die Europa League bereits zweimal gewonnen und will mit den Spurs den dritten Coup landen.

Arsenal London

Auch Arsenal London gehört zu den großen Namen in der Europa League. Zwar liegt die ganz große Zeit der Gunners mittlerweile schon ein paar Jahre zurück, allerdings gehört die Mannschaft in der Europa League immer noch zu den heißen Anwärtern auf den Titel. Mit Aubameyang und Co. hat Arsenal immer noch einige starke Spieler zu bieten. In der Gruppenphase ging es unter anderem gegen Rapid Wien. Nachdem sich die Gunners auch im Traditionsduell gegen Benfica Lissabon durchgesetzt haben, gehören sie im Rennen um die Europa League ebenfalls zu den Topfavoriten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Arsenal Official (@arsenal)

Ajax Amsterdam

In der Königsklasse hat der holländische Meister unter anderem gegen Liverpool und Bergamo den Kürzeren gezogen. In der Europa League war LOSC Lille dann kein Problem für die Niederländer. Da auch in der heimischen Liga alles nach Plan läuft, träumen die Fans natürlich auch vom großen Coup in Europa. Neben den englischen Vertretern räumen die Buchmacher Ajax die besten Chancen auf den ersten Europa League Titel ein.

AS Rom

Bei einem Blick auf die Favoriten für die diesjährige Europa League sind nur große Namen mit dabei. Das gilt natürlich auch für den AS Rom. Die Gruppenphase haben die Römer souverän überstanden und auch der SC Braga war in der Zwischenrunde kein Problem. In der Serie A ist die Roma derzeit wieder auf Champions League Kurs. Klar, dass sich die Fans auf die Königsklasse freuen, aber über den Titel in der Europa League würden sie sicher auch nicht beschweren.

Da der FC Sevilla die KO-Runde in der Champions League erreicht hat, wird der EL-Rekordsieger dieses Jahr auf jeden Fall nicht gewinnen. Vielleicht geht der Titel an einen der verbliebenen großen Namen.

Bild: GEPA