Anton Polster (AUT), Telek Andras, Halmai Gabor (HUN)

Österreich – Ungarn: Die Fakten vor dem Klassiker

via Sky Sport Austria

KAISER-KLASSIKER: Das Duell der beiden alten k&k-Monarchien ist das traditionsreichste Fußballspiel des Kontinents und elektrisiert in den beiden Ländern die Massen. Den Ururenkel des letzten Kaisers von Österreich-Ungarn, Valentin Habsburg-Lothringen, interessiert das allerdings herzlich wenig. Wenn überhaupt, so der Adelsspross, wird er am Dienstagabend “eher zufällig” vor dem Fernseher sitzen.

I WERD NARRISCH: Österreich hat in seiner Geschichte noch kein EM-Spiel gewonnen. Gut, wir waren nur bei unserem Heim-Turnier 2008 dabei – doch da reichte es gerade einmal zu einem Remis. Nun wollen David Alaba und Co. gleich zum Auftakt Historisches vollbringen.

LOW BUDGET: Beim Blick auf den Marktwert können einem die Ungarn fast leid tun. Allein Bayern-Profi Alaba ist mit seinen 45 Millionen Euro fast das Doppelte des gesamten Kaders der Magyaren (25,3) wert. Der ungarische Außenstürmer Balázs Dzsudzsák bringt es bei Transfermarkt.de immerhin auf einen Marktwert von 4,5 Millionen Euro.

OLDIE, FAST GOLDIE: Gabor Kiraly schreibt – wenn alles normal läuft – am Dienstagabend Fußballgeschichte. Mit einem Einsatz gegen Österreich löst der dann 40 Jahre und 74 Tage alte frühere Bundesliga-Haudegen den deutschen “Methusalem” Lothar Matthäus (39 Jahre und 91 Tage) als ältesten Spieler der EM-Geschichte ab.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: “Wir müssen abliefern.” (Österreichs Marco Arnautovic vor dem Turnierbeginn)

ÖSTERREICH: 1 Almer/Austria Wien (32 Jahre/28 Länderspiele/0 Tore) – 17 Klein/VfB Stuttgart (29/37/0), 3 Dragovic/Dynamo Kiew (25/47/1), 4 Hinteregger/Borussia Mönchengladbach (23/14/0), 5 Fuchs/Leicester City (30/75/1) – 8 Alaba/Bayern München (23/46/11), 14 Baumgartlinger/Mainz 05 (28/45/1); 11 Harnik/VfB Stuttgart (28/58/14), 10 Junuzovic/Werder Bremen (28/48/7), 7 Arnautovic/Stoke City (27/52/11) – 21 Janko/FC Basel (32/54/25). – Trainer: Koller (55)

UNGARN: 1 Király/Haladás Szombathely (40 Jahre/102 Länderspiele/0 Tore) – 4 Kádár/LEch Posen (26/29/0), 2 Lang/Videoton FC (23/11/0), 20 Guzmics/Wisla Plock (29/14/1), 5 Fiola/Puskás Académia (26/15/0) – 8 Nagy/Ferencváros Budapest (20/8/0), 10 Gera/Ferencváros Budapest (37/88/24) – 7 Dzsudzsák/Bursaspor (29/77/18), 15 Kleinheisler/Werder Bremen (22/5/1), 11 Németh/Al-Gharafa (27/23/3) – 9 Szalai/Hannover (28/31/8). – Trainer: Storck (53)

SCHIEDSRICHTER: Clément Turpin (FRA)

DIREKTER VERGLEICH: 136 Spiele, 40 Siege, 30 Unentschieden, 66 Niederlagen, 252:297 Tore

DAS LETZTE SPIEL: 16. August 2006 1:2 in Graz (Länderspiel)

WER FEHLT: –

SID cs ks om