Sturm-Graz-Juwel Lovric zählt zu den vielversprechendsten Nachwuchshoffnungen

via Sky Sport Austria

Scouts aus aller Welt haben sie schon seit Jahren auf dem Radar, die Rede ist von den zukünftigen Ronaldos und Messis.

Die britische Tageszeitung “The Guardian” hat 50 der weltbesten Fußballtalente unter die Lupe genommen – die Liste der Jungkicker Baujahr 1998 kann sich durchaus sehen lassen: Zu den Bekannteren zählen u.a. Martin Ödegaard, Ianis Hagi und Jeff Reine-Adelaide. Auch ein Österreicher ist darunter zu finden – die Rede ist von Sandi Lovric.

Sandi Lovirc vom SK Sturm Graz (Quelle: GEPA Pictures)

Lovric, der bei SK Sturm Graz unter Vertrag steht, debütierte letztes Jahr im August in der tipico-Bundesliga im Alter von 16 Jahren unter Trainer Darko Milanic. Auf der Position im defensiven Mittelfeld fühlt er sich am wohlsten und spielte für diverse Nachwuchsnationalmannschaften des ÖFB.

Der 17-Jährige wandelt auf den Spuren von Xabi Alonso, er hat die Fähigkeit das Spiel auf dem Platz zu lesen und mit Pässen die Räume zu öffnen. Juventus Turin und Inter Mailand wollten das österreichische Talent im Frühjahr verpflichten, doch für den Nationalspieler stand der Schulabschluss in Graz an vorderer Stelle.

Die Liste des Guardian: http://www.theguardian.com/football/ng-interactive/2015/oct/07/next-generation-2015-50-of-the-best-young-talents-in-world-football?CMP=share_btn_tw

Titelbild: (c) The Guardian