BORMIO,ITALY,26.DEC.18 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, downhill training, men. Image shows Daniel Hemetsberger (AUT). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

ÖSV-Läufer stürzt in Bormio-Super-G schwer

via Sky Sport Austria

Nach einem schweren Sturz im gestrigen Abfahrtsrennen wurde auch der heutige Super-G in Bormio von gleich zwei gravierenden Ausfällen überschattet.

Erwischte es noch in der Abfahrt den Slowenen Klemen Kosi, gab es auch im Super-G Verletzte. Der Norweger Stian Saugestad musste nach einem Sturz mit dem Hubschrauber abtransportiert werden, war zuvor aber bei Bewusstsein. Davor krachte der mit Startnummer 25 angetretene Norweger nahezu ungebremst in die Fangzäune am Rande der “Stelvio”.

Paris verhindert Mayer-Sieg im Bormio-Super-G

Schlimm erwischte es offenbar auch Daniel Hemetsberger. Der Oberösterreicher durchschlug bei seinem Sturz drei Fangnetze und wurde mit dem Akja abtransportiert. Bei Daniel Hemetsberger wird nach seinem schweren Sturz beim Super-G in Bormio eine schwere Knieverletzung vermutet.

+++UPDATE+++

Hiobsbotschaft für ÖSV-Speedläufer Hemetsberger

Hemetsberger überzeugte noch in den Abfahrtstrainings mit den Plätzen zwei und drei, im Rennen landete er jedoch außerhalb der Punkteränge.

Beitragsbild: GEPA.