SALZBURG,AUSTRIA,07.OCT.16 - ALPINE SKIING, SKI NORDIC, NORDIC COMBINED, SKI JUMPING, CROSS COUNTRY SKIING, FREESTYLE SKIING, BIATHLON - OESV, Oesterreichischer Ski Verband, fashion show. Image shows Marcel Hirscher and Eva-Maria Brem (AUT). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

ÖSV-Stars präsentieren ihre neuesten Outfits

via Sky Sport Austria
Salzburg (APA) – Zum zweiten Mal ist das Einkaufszentrum Europark in Salzburg am Freitag ganz im Zeichen von Österreichs Skistars gestanden. Marcel Hirscher, Anna Veith, Bernhard Gruber und Gregor Schlierenzauer und viele andere Topstars des Österreichischen Skiverbands standen nicht nur für Autogrammstunden zur Verfügung, sondern präsentierten auch das neueste Outfit für die kommende WM-Saison.

In der Modenschau zeigten Hirscher, Veith und Co. auf dem Catwalk in welchen Farben sie im kommenden Winter um Weltcup-Punkte und WM-Medaillen rittern werden. Die Alpinkollektion überrascht mit in verschiedenen Blautönen in Kombination mit Silber, Weiß und Schwarz gehaltenen asymmetrischen Farbblöcken, während die Nordischen eher in von den Farben her patriotischem Stil in rot, weiß und schwarz auftraten.

Die Topstars des ÖSV bildeten den Auftakt zur großen Einkleidung am Samstag in Innsbruck. Rund 370 Athletinnen und Athleten aus der Nationalmannschaft sowie der Kader A bis C werden mit Material von 13 Bekleidungsfirmen und 33 Ausrüstern ausgestattet.

Traditionell wurde auch zum bereits 37. Mal die “Goldene Teekanne 2015/16” vergeben. Und als Österreichs beliebteste Wintersportler gingen wie im Vorjahr an Hirscher (Ski alpin Herren), Veith (Ski alpin Damen) und Schlierenzauer (Ski nordisch) hervor. Die Tatsache, dass Veith wegen einer Verletzung für die gesamte Saison ausgefallen war, und Schlierenzauer seine Saison im Jänner abgebrochen hatte, änderte nichts an deren Beliebtheitsgrad.

Das Trio durfte sich über eine goldene Teekanne im Wert von 4.000 Euro freuen. Hirscher gewann die Wertung zum fünften Mal in Folge (“eine super Bestätigung, ich bin super happy”), und auch Anna erstmals als Veith, zuvor dreimal als Fenninger, freute sich sehr über die Auszeichnung. “Die Fans haben mir sehr geholfen. Der Zuspruch nach dem Unfall war extrem groß.”

Sogar schon über seine sechste Teekanne in Gold jubeln durfte Schlierenzauer. Die Auszeichnung für den Newcomer des Jahres bekam Skiläufer Marco Schwarz, dafür erhielt er eine Teekanne in Silber.