Seit einem Jahr ist Pal Dardai nicht mehr Cheftrainer bei Hertha BSC. Dem Hauptstadt-Klub bleibt er aber erhalten. Ab der kommenden Saison wird er eine Jugendmannschaft der Herthaner betreuen. Archivfoto: Trainer Pal DARDAI B laechelt beim Abschied, Fussball 1. Bundesliga, 34. Spieltag, Hertha BSC Berlin B - Bayer 04 Leverkusen LEV 1:5, am 18.05.2019 in Berlin/ Deutschland. a *** Pal Dardai has not been head coach at Hertha BSC for a year He will continue to work for the capital city club From the coming season onwards, he will be coaching a youth team from Hertha Archive photo Coach Pal DARDAI B smiles as he leaves, Football 1 Bundesliga, 34 Matchday, Hertha BSC Berlin B Bayer 04 Leverkusen LEV 1 5, on 18 05 2019 in Berlin Germany a

Offiziell: Dardai wird Labbadia-Nachfolger bei Hertha BSC

via Sky Sport Austria

Pal Dardai wird wie erwartet neuer Trainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten Hertha BSC.

Der 44 Jahre alte Ungar, der das Profiteam des Hauptstadtklubs bereits von Februar 2015 bis Juni 2019 betreut hatte, tritt die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Bruno Labbadia an. Die Vereinbarung gilt jedoch nicht wie zuvor von Medien berichtet bis zum Saisonende, sondern bis Sommer 2022.

sa-21-11-deutsche-buli

Dardai hatte nach einem Sabbatjahr im vergangenen Sommer die U16 von Hertha übernommen. Der Rekordspieler der Blau-Weißen wird am Dienstag erstmals das Training leiten und im Auswärtsspiel am Samstag (ab 14:00 Uhr live bei Sky) bei Eintracht Frankfurt sein Bundesliga-Comeback feiern.

“Zecke” Neuendorf wird Assistent

Assistiert wird Dardai von Ex-Profi Andreas “Zecke” Neuendorf, der im Juli 2019 zum U23-Coach aufgestiegen war, und von Admir Hamzagic. Bereits am Sonntag war entschieden worden, dass Sportdirektor Arne Friedrich bis Ende Juni die Aufgaben des ebenfalls entlassenen Sport-Geschäftsführers Michael Preetz übernimmt.

(SID) / Bild: Imago