Offiziell! Modeste wechselt zum BVB – alle Infos zu Gehalt & Nummer

via Sky Sport Austria

Borussia Dortmund hat Routinier Anthony Modeste vom Ligakonkurrenten 1. FC Köln als Ersatz für den schwer erkrankten Sebastien Haller (28) verpflichtet. Das gaben die Schwarz-Gelben am Montag nach dem Medizincheck des 34-jährigen Modeste bekannt.

„Vor dem Hintergrund der Erkrankung Hallers sei man „froh“, dass man dem Kader mit Anthony Modeste für die laufende Saison kurzfristig einen „eher klassischen Stoßstürmer“ hinzufügen konnte, sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl.

Der früher Nationalspieler Kehl beschrieb Modeste weiter als einen „gestandenen Profi, der die Bundesliga bestens kennt, der in der vergangenen Saison 20 Tore erzielt hat und der mit seinem Profil genau jene Rolle einnehmen kann, die sich unser Trainer Edin Terzic für den BVB-Fußball vorstellt.“

Modeste verdoppelt fast das Gehalt

FC-Torjäger Modeste hatte aufgrund des bevorstehenden Transfers am Sonntag im Heimspiel der Kölner zum Erstligastart gegen Aufsteiger Schalke 04 schon nicht mehr mitgewirkt. Der Franzose besaß beim FC einen Vertrag bis 2023 und war mit geschätzt 3,5 Millionen Euro Jahresgehalt der Topverdiener im Team – beim Vizemeister soll er nach Sky Infos bis zu sechs Millionen Euro verdienen.

skyx-traumpass

„Dem 1. FC Köln bin ich sehr dankbar für die schöne und erfolgreiche Zeit. Trotzdem habe ich mich nun für einen Wechsel entschieden“, sagte Modeste: „Mit dem Angebot des BVB hat sich für mich die in meinem Alter einmalige Chance ergeben, auch in der Champions League spielen und mich auf höchstem Niveau beweisen zu können. Ich freue mich über diese Gelegenheit und verspreche, dass ich alles für den Erfolg des Teams und des gesamten Klubs geben werde.“

Modeste erhält Rückennummer 20

Der Ex-Hoffenheimer hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil an der Qualifikation des FC für die Play-offs der Conference League. Parallel ist der Klub auf Transfererlöse angewiesen, der FC hatte bereits vor Wochen Mittelfeldabräumer Salih Özcan an den BVB verloren.

Der Ivorer Haller, von Ajax Amsterdam gekommen und mit 31 Millionen Euro Ablöse teuerster Stürmer der Dortmunder Vereinsgeschichte, hat Hodenkrebs. Er muss sich einer Chemotherapie unterziehen und wird monatelang ausfallen.

In Dortmund streift sich der Franzose das Trikot mit der Rückennummer 20 über.

skyx-traumpass

(sport.sky.de)/Bild: Imago