Offiziell: Suttner kehrt zur Austria zurück

via Sky Sport Austria

Nach fünf Jahren in Deutschland und England kehrt der langjährige Austria-Profi Markus Suttner zurück nach Wien-Favoriten. Der 33-jährige Linksverteidiger und 20-fache Teamspieler unterschreibt einen Zweijahresvertrag.

In der Vorsaison absolvierte Markus Suttner für Fortuna Düsseldorf 21 Spiele in der deutschen Bundesliga. In den Jahren zuvor spielte er mit Brighton in der englischen Premier League sowie mit FC Ingolstadt 04 in der deutschen Bundesliga.

Sky-Infos: Neues Trainerteam der Wiener Austria wohl fix

2001, vor 19 Jahren, kam Markus Suttner einst zu Austria Wien, wurde im violetten Dress ausgebildet. Das violette Urgestein lief bereits 260 Mal für die Kampfmannschaft (2007-2015) auf, feierte je einen Meister- (2012/13) und Cuptitel (2008/09) und spielte mit der Austria in der UEFA Champions League.

General Manager Sport Peter Stöger: „Wir haben uns vor Wochen getroffen und darauf verständigt: Wenn es die Möglichkeit gibt, werden wir schauen, dass wir diese Zusammenarbeit wieder starten. Ich kenne Markus Suttner schon sehr lange, bin von seiner sportlichen Qualität und charakterlich von ihm überzeugt. Wir haben gesehen, dass er vorige Saison in Deutschland auf sehr hohem Niveau Fußball gespielt hat. Er ist sportlich und menschlich ein Gewinn für unser Team.“

Markus Suttner: „Nach fünf Jahren wieder Austria-Spieler zu sein, ist schon etwas Cooles und macht mich stolz. Es ist für mich eine Ehre, dass ich mit 33 Jahren noch einmal zu Austria Wien zurückkommen darf – ich freue mich riesig. Ich will mithelfen, dass es sportlich besser läuft. Ich habe einiges an Erfahrung sammeln dürfen, will das an die jungen Spieler weitergeben und selbst am Platz zeigen, dass ich hier zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wieder daheim bin. Es ist eine geile Sache, dass Peter Stöger wieder Trainer ist – das habe ich erst erfahren, nachdem ich eigentlich schon zugesagt hatte. Wir haben nach der letzten Saison einiges gutzumachen, hoffentlich können wir das am Platz umsetzen.“

fr-sa-skycl

Artikelbild: FK Austria Wien/Köhler