Offiziell: Yusuf Demir kehrt zum SK Rapid zurück

via Sky Sport Austria

Das Rätselraten um die Zukunft von Yusuf Demir ist beendet. Wie der SK Rapid am Donnerstag mitteilte, wird der 18-jährige nach einem halben Jahr beim FC Barcelona zu seinem Stammverein nach Hütteldorf zurückkehren. Der Leihvertrag mit den Katalanen wurde beendet, zugleich verlängerte Rapid den Kontrakt mit dem Offensivmann bis Ende der Saison 2023/24.

VIDEO: Das sagen Barisic und Demir zur Rückkehr

„Es waren extrem intensive Gespräche mit und zwischen vielen Beteiligten, aber nun freue ich mich enorm, dass wir zu einer sehr guten Lösung für alle gekommen sind“, ließ Rapids Sportdirektor Zoran Barisic wissen. Demir werde bei den Tests am (heutigen) Donnerstag gegen Lafnitz und Vorwärts Steyr noch fehlen, solle aber bereits beim am Samstag beginnenden Trainingslager in der Türkei zur Mannschaft stoßen.

Auch Ferdinand Feldhofer zeigte sich erfreut über seinen Neuzugang: „Es ist sehr schön, dass wir mit Yusuf Demir einen hochtalentierten Spieler in unsere Reihen bekommen, der bereits Länderspiele absolviert hat und in der Champions League Erfahrung sammeln konnte“, sagte der Coach. „Da er bereits acht Jahre bei Rapid war, wird die Eingewöhnungszeit sehr kurz sein, und wenn er sein Potenzial ausschöpfen kann, wird er eine riesige Verstärkung für uns sein.“

 

Barcelona hatte den vierfachen ÖFB-Teamspieler laut spanischen Medienberichten der vergangenen Tage bereits abgemeldet, um mit Blick auf das Financial Fairplay der spanischen Liga Gehaltskosten einzusparen. Der Club musste sparen, um Neo-Stürmer Ferran Torres anmelden zu können.

Demir hätte im Sommer für eine Ablöse über 10 Millionen Euro zu Barcelona wechseln sollen. Für Barcelona bestritt er im Herbst neun Pflichtspiele. Wäre er noch ein weiteres Mal zum Einsatz gekommen, hätten ihn die Katalanen aufgrund einer Vertragsklausel fix erworben. Zuletzt war Demir auch mit anderen europäischen Großclubs in Verbindung gebracht worden.

Für Rapid absolvierte der Wiener, der mit zehn Jahren zu Grün-Weiß gekommen war, bis zu seinem Wechsel nach Spanien im Sommer 2021 38 Pflichtspiele meist als „Joker“, konnte dabei neun Treffer erzielen und vier weitere direkt vorbereiten.

Fountas-Wechsel im Winter jetzt wahrscheinlicher?

Nachdem der Vertrag von Taxiarchis Fountas, wie auch viele andere Verträge, im Sommer ausläuft und der Grieche mit einem Wechsel liebäugelt, könnte nun doch noch im Winter-Transferfenster Bewegung in die Personalie Fountas kommen. Für Rapid wäre es jetzt die letzte Möglichkeit Geld mit dem Griechen zu verdienen.

skyx-traumpass

(APA)/Bild: SK Rapid