MOSCOW, RUSSIA - JUNE 17:  Joachim Loew, Manager of Germany looks on prior to the 2018 FIFA World Cup Russia group F match between Germany and Mexico at Luzhniki Stadium on June 17, 2018 in Moscow, Russia.  (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Ohne Özil und Khedira gegen Schweden – Löw verändert auf vier Positionen

via Sky Sport Austria

Ohne die Weltmeister Mesut Özil und Sami Khedira, dafür mit Marco Reus und überraschend Sebastian Rudy bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr zweites WM-Gruppenspiel gegen Schweden in Sotschi. Bundestrainer Joachim Löw veränderte sein Team im Gegensatz zur Auftaktpleite gegen Mexiko (0:1) auf vier Positionen.

Neben Reus und Rudy rückten auch Jonas Hector und Antonio Rüdiger ins Team. Rüdiger ersetzt Mats Hummels (verrenkter Halswirbel) in der Viererkette, Hector verteidigt auf der linken Seite für Marvin Plattenhardt. Zudem spielen Joshua Kimmich und Jerome Boateng in der Abwehrkette vor Torhüter Manuel Neuer.

Rudy rückt an die Seite von Toni Kroos im defensiven Mittelfeld. Die offensive Reihe hinter der einzigen Spitze Timo Werner bilden Thomas Müller, Reus und Julian Draxler.

Özil hatte seit 2010 in 26 WM- oder EM-Spielen immer in der Startformation gestanden. Er sitzt ebenso wie Mario Gomez zunächst nur auf der Bank. – Die deutsche Aufstellung:

1 Neuer – 18 Kimmich, 17 Boateng, 16 Rüdiger, 3 Hector – 19 Rudy, 8 Kroos – 13 Müller, 11 Reus, 7 Draxler – 9 Werner. – Trainer: Löw

(SID)

Bild: Getty