Oliver Lederer: “Wir haben absolut auf Augenhöhe agiert”

via Sky Sport Austria
  • Damir Canadi: “Die Mannschaft kann heute feiern”
  • Walter Kogler: “Man sollte die Altacher nicht unterschätzen”

Der SCR Altach gewinnt 2:0 (1:0) gegen den FC Admira Wacker Mödling. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

SCR Altach – FC Admira Wacker Mödling 2:0 (1:0)

Schiedsrichter: Alexander Harkam

 

():

…über seine Rolle als Joker: „Jeder Spieler will von Anfang an spielen, aber jetzt heißt es mich nächste Woche im Training zu beweisen und dann entscheidet der Trainer nächste Woche wer spielt.“

…über das Spiel: „Wir sind sehr gut gestanden, wir haben wenig zugelassen bis auf eine Chance. Im Großen und Ganzen haben wir das Spiel gut im Griff gehabt.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir freuen uns heute über die drei Punkte, über eine sehr disziplinierte Leistung, wir haben ganz wenig zugelassen. Großes Kompliment an die Mannschaft, sie hat sehr gut gegen den Ball gearbeitet. Alles, was wir uns vorgenommen haben, haben wir sehr gut umgesetzt. Wir freuen uns heute einfach über die drei Punkte, die Mannschaft kann heute feiern und das freut mich für sie, weil sie wirklich sehr viel investiert haben.“

…über die Leistung der Mannschaft: „Der einzige Kritikpunkt, den man der Mannschaft heute vorwerfen kann, war, dass wir im Umschaltspiel bei sehr vielen Situationen den letzten Ball besser spielen müssen. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Coolness gewünscht.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Die Entstehung zum ersten Tor ist bitter und extrem ärgerlich, das wurmt mich brutal, weil uns das so nie und nimmer passieren darf. Aber das ist halt Fußball und wenn Menschen am Werk sind, dann passieren Fehler. So ist das 1:0 entstanden und das ist extrem bitter, weil man natürlich weiß wie schwierig es in Altach ist Tore zu machen. Die wenigen Chancen, die wir uns erarbeitet haben, konnten wir nicht nutzen und deswegen sind wir als Verlierer vom Platz gegangen.“

…über die Leistung der Mannschaft: „Es gibt sehr viele positive Ansätze, wir haben absolut auf Augenhöhe agiert gegen eine Mannschaft, die die Überraschung der Saison ist. Insofern haben wir heute das Spiel sehr offen gestalten können, haben drei oder vier Topchancen kreieren können, nicht mehr, aber die kann man auswärts auch mal nutzen. Natürlich hatte Altach im Konter auch ihre Möglichkeiten, die sie nicht gut fertig gespielt haben, das hat uns am Leben gelassen. Sie haben sicher nicht unverdient gewonnen und uns in punkto Effizienz die Nasenspitze vorausgehabt.“

…über die Tabellensituation: „Wir werden uns schon noch im Mittelfeld etablieren, ich bin überzeugt von der Qualität meiner Mannschaft und dass sie ihr Können wieder besser abrufen kann. Wir haben es probiert, wir sind auch auf eine Mannschaft getroffen, die auch das Glück auf ihrer Seite hatte. Das werden wir uns auch wieder erarbeiten.“

 

(Sky Experte):

…über Altach: „Sie sind jetzt schon über sehr viele Spiele da vorne dabei, jetzt ist ein Drittel der Meisterschaft gespielt und wenn man dann vorne dabei ist, dann sollte man die Altacher nicht unterschätzen.“

…über die Altacher Leistung: „Es war keine außergewöhnliche Leistung, es hat eine durchschnittliche Leistung gereicht um zu gewinnen und das zeigt eigentlich das Potenzial von Altach. Sie sind auch in der Lage Spiele zu gewinnen ohne in absoluter Topform agieren zu müssen, das ist ein gutes Indiz, dass sie die Stärke besitzen vorne mitspielen zu können.“

…über die Admira: „Die Admira spielt heuer fast die Rolle von Altach letztes Jahr. Letztes Jahr war Altach im Europacup und hat sich dann in der Liga schwergetan, heuer war es die Admira. Sie müssen schon aufpassen, dass sie nicht ganz hinten reinrutschen, sie sind so auf der Kippe. Auf der einen Seite wollen sie ins Mittelfeld, aber auf der anderen Seite können sie auch ganz hinten reinkommen. Die Admira muss achtsam sein in den nächsten Runden.“

 

(Sky Experte):

…über die Admira: „Man kann ihnen gar nicht allzu viel vorwerfen, sie haben sich bemüht und wirklich alles versucht. Es waren nicht die Großchancen da, aber man hat bemerkt, dass die Mannschaft will und das ist schon viel wert. Man kann ein Spiel auswärts gegen Altach auch verlieren, ich glaube, dass die Mannschaft intakt ist und sich weiter steigern wird.“