HEIDENHEIM, GERMANY - OCTOBER 25: Etienne Amenyido celebrates with his team mate, Maurice Trapp of Vfl Onasbruck following the Second Bundesliga match between 1. FC Heidenheim 1846 and VfL Osnabruck at Voith-Arena on October 25, 2020 in Heidenheim, Germany. Sporting stadiums around Heidenheim remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as local social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Osnabrück erobert Rang zwei – St. Pauli verliert Kellerduell – Paderborn feiert Kantersieg

via Sky Sport Austria

Der VfL Osnabrück und Bundesliga-Absteiger SC Paderborn festigten ihre Plätze in der Spitzengruppe, der Karlsruher SC gab im Tabellenkeller ein Lebenszeichen von sich. Am 7. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga verschoben sich in der Verfolgung von Spitzenreiter Hamburger SV die Kräfteverhältnisse.

Erster HSV-Jäger ist vorerst der VfL Osnabrück nach einem 4:2 (2:1)-Erfolg bei Jahn Regensburg. Dabei überragte Sebastian Kerk. Der Offensivspieler war beim dritten Saisonsieg des VfL mit drei Toren der Mann des Tages. Das 1:1 (22.) und 4:1 (72.) erzielte der 26-Jährige per Strafstoß. Kurz vor der Halbzeit war Kerk zudem mit einem sehenswerten Freistoß aus knapp 30 Metern das 2:1 (41.) gelungen.

Paderborn feiert Kantersieg

Auf Tuchfühlung mit den Aufstiegsplätzen ist der SC Paderborn als Vierter. Die Ostwestfalen zeigten beim 4:0 (3:0) bei Darmstadt 98 ein Offensiv-Feuerwerk. Ron Schallenberg (13.), Chris Führich (22.) und Dennis Srbeny (25.) sorgten schon in der ersten halben Stunde für klare Verhältnisse. Nach der überzogenen Gelb-Roten Karte für Darmstadts Nicolai Rapp (40.) legte Srbeny (61., Handelfmeter) nach.

so-08-11-tipico-bundesliga

3:0 am Millerntor: Karlsruhe zieht an St. Pauli vorbei

Durch seinen ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison zog der KSC nach Punkten mit dem FC St. Pauli gleich. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner setzte sich bei den Hamburgern verdient mit 3:0 (1:0) durch. Beide Teams haben jetzt sieben Zähler auf dem Konto, der KSC ist 15., St. Pauli fiel auf Abstiegsplatz 17 zurück.

Der HSV kann seinen Vorsprung an der Tabellenspitze am Montag (20.30 Uhr) im Top-Spiel bei Holstein Kiel allerdings noch ausbauen. Kiel würde sich mit einem Sieg auf Rang zwei vorschieben und bis auf zwei Punkte an Hamburg heranrücken.

so-08-11-deutsche-bundesliga

(SID)

Bild: Getty