GEPA-24081382011 - WOLFSBERG,AUSTRIA,24.AUG.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, WAC Wolfsberg vs FK Austria Wien. Bild zeigt den Jubel von Daniel Royer (A.Wien). Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Parits: “Haben einen sehr guten Kader”

via Sky Sport Austria

Der  verliert zuhause 1:4 gegen eine größtenteils souveräne Mannschaft von . Alle Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

(Trainer ):

 

…über den möglichen Elfmeter gegen Kienast: “Für mich war das ein klarer Elfmeter, er spielt den Ball mit der Hand, das muss man auch zugeben.”

 

…über das Spiel: “Ich glaube, dass wir heute ein gutes Spiel gemacht haben. Natürlich hatten wir viele Probleme durch das 2:1, dann hat der WAC Druck gemacht, die Mannschaft hat Charakter und Moral gezeigt. Wir hatten das große Glück, dass es den Elfmeter nicht gibt und wir das dritte Tor gemacht haben. Alle, die heute zum Einsatz gekommen sind und in letzter Zeit nicht so viel gespielt haben, haben eine hervorragende Leistung gebracht.”

 

(Sportvorstand ):

 

…über die Kaderplanung: “Nachrüsten ist überhaupt kein Gedanke. Wir haben einen sehr guten Kader und den wolle wir nicht aufblähen. Wir können jede Position doppelt besetzen, ich bin sehr zufrieden, wie die Spieler sich entwickeln.”

 

(Spieler ):

 

…über sein mögliches Handspiel im eigenen Strafraum: “Das war kein Handspiel, das war die Schulter. Ich bin hingegangen mit der Schulter und der Ball ist rausgegangen. Schulter ist Schulter, das ist keine Hand.”

 

…über seinen Leistung: “Nach dem Rapidspiel, bei dem ich einen Kurzeinsatz hatte, hatte ich heute wieder einen Kurzeinsatz. Das ist ganz in Ordnung. Wichtig ist trotzdem, dass die Mannschaft gewonnen hat und jetzt können wir uns auf die Partie am Dienstag konzentrieren.”

 

…über das Spiel: “In der ersten Halbzeit waren wir klar überlegen. In der zweiten Halbzeit sind wir ein bisschen ins Schwimmen gekommen, haben aber defensiv gut gearbeitet. Und dann haben wir das offene Spiel vom WAC hinten gut ausgespielt und die Tore gemacht.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Die Stimmung war gut vor dem Spiel, die Spieler waren sehr motiviert. Wir sind sehr gut in das Spiel gekommen, aber wir haben schon wieder durch individuelle Fehler Tore bekommen. Nach dem 2:0 haben wir Druck und ein Tor gemacht und wenn der Schiedsrichter den Elfmeter pfeift können wir vielleicht zumindest einen Punkt machen. Dann haben wir natürlich aufgemacht und Austria hat das sehr gut ausgenützt.”

 

…über seine Mannschaft: “Ich war kurz in der Kabine und habe die Spieler gesehen. Natürlich sind sie enttäuscht, aber ich kann den Spielern nichts vorwerfen. Sie haben es versucht und probiert, heute ist das nicht belohnt worden. Wir müssen weiter arbeiten, nur so werden wir rauskommen.”

 

…über seine Arbeit: “Ich muss weiter meine Linie halten, wir arbeiten gut im Training. Die Spieler machen mit, es gibt keine Probleme. Wir müssen weiter arbeiten.”

 

(Sky Experte):

 

…über das Spiel: “Lange Zeit hat es nach einem souveränen Sieg der Austria ausgesehen. Danach gab es eine Phase nach dem Anschlusstreffer der Wolfsberger, in der die Möglichkeit da gewesen wäre auszugleichen durch den für mich klaren Elfmeter. Und dann hat Wolfsberg aufgemacht und die Austria ist zu zwei Kontertoren gekommen.”

 

…über die Austria: “Wir wissen alle, dass sie eine sehr schlechte Startphase gehabt haben, in der vieles nicht geklappt hat, spielerisch war nicht viel vorhanden. Das Spiel gegen Wiener Neustadt hat ihnen viel Auftrieb gegeben und hat auch dazu geführt, dass sie in Zagreb großartig gespielt haben und auch heute über weite Strecken sehr souverän agiert haben.”

 

…über Wolfsberg: “Man braucht sich nicht genieren, wenn man gegen die Austria verliert. Sie hatten heute auch einige Phasen, in denen sie wirklich überzeugt haben und spielerisch ziemlich gleichwertig waren. Aber dann machen sie immer wieder Fehler, die nicht passieren dürfen. Wenn man so lange nicht gewonnen hat, dann muss man konzentrierter sein.”