Paul Gludovatz sagt der SV Ried ab – Trainersuche geht weiter

via Sky Sport Austria

Wie Sky gestern berichtete, soll bei der SV Ried in Kürze ein neuer Trainer vorgestellt werden. Zu den heißesten Kandidaten zählten Paul Gludovatz und Frenkie Schinkels. Einer dieser beiden ist nun aber aus dem Rennen wie die „OÖN“ schreiben. Paul Gludovatz, der gemeinsam mit Gerhard Schweitzer übernehmen hätte sollen, erteilte den Innviertlern eine Absage.

„Ich werde nicht Trainer der SV Ried. Es fällt mir nicht leicht. Aber diesmal hat der Verstand über das Herz gesiegt“, so der Burgenländer gegenüber den OÖN. Den Entscheidungsprozess beschreibt er folgendermaßen: „Ich habe noch in der Nacht zahlreiche Telefonate auch mit Gerhard Schweitzer geführt. Wir haben alle Pro und Contra abgewogen. Es gab zu viele Punkte, die diesmal nicht gepasst hätten.“

Entmachtung von Schiemer?

Ein „Ja“ des 71-jährigen Burgenländers hätte wohl für große Veränderungen in der sportlichen Führung gesorgt. Es hätte die Entmachtung des jetztigen Sportdirektors Franz Schiemer bedeutet.

Wenn die Innviertler nun nicht doch noch einen anderen Trainer aus dem Hut zaubern, darf sich wohl Frenkie Schinkels Hoffnungen auf den Cheftrainerposten bei den Riedern machen.

Bild: GEPA