Peschek: “Wollen gemeinsam in Erfolgsspur zurück”

via Sky Sport Austria

Ein elfter Platz in der Admiral Bundesliga und weniger Zuschauer durch die 2G-Regel: Der SK Rapid Wien muss sich derzeit verschiedenen Herausforderungen stellen. Geschäftsführer Christoph Peschek äußert sich im Sky-Interview zur Situation des Vereins – und spricht auch über eine möglichen Trainerfrage.

“Es ist schon deutlich anders. Die Coronakrise ist einfach noch nicht vorbei und wir sind der Klub, der am meisten davon betroffen ist”, sagt der Funktionär zu den wirtschaftlichen Folgen der verschärften Maßnahmen und über den damit verbundenen Zuschauerrückgang.

Kurioses Rapid-Führungstor nach VAR-Check aberkannt

Ein Trainerwechsel ist für Peschek derzeit kein Thema, obwohl man finanziell “handlungsfähig” sei: “Unser ganz klares Ziel ist, dass wir gemeinsam wieder in die sportliche Erfolgsspur zurück wollen.”

sky-q-fussball-25-euro

(Red.)