GEPA-04121380022 - WIENER NEUSTADT,AUSTRIA,04.DEZ.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SC Wiener Neustadt vs FC Admira Wacker Moedling. Bild zeigt Daniel Toth (Admira) und Juergen Saeumel (Wr.Neustadt). Foto: GEPA pictures/ Philipp Brem

Pfeifenberger: “Waren die Glücklicheren”

via Sky Sport Austria

In einem umkämpften Spiel gewinnt der  mit 1:0 gegen . Alle Stimmen zum Spiel bei Sky Sport Austria.

 

(Spieler ):

 

…über sein Tor: “Das ist ein super geiles Gefühl, ich freue mich riesig. Ich habe eine schwere Zeit hinter mir, aber jetzt geht es langsam wieder bergauf. Aber vor allem freue ich mich für die Mannschaft, dass wir drei Punkte geholt haben. Das ist viel wichtiger als mein erstes Bundesligator.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Jetzt haben wir so lange auf einen Heimsieg gewartet und heute haben wir es endlich geschafft. In der ersten Halbzeit war Admira klar besser als wir, da haben wir keinen Zugriff gekriegt. Aber ich glaube in der zweiten Halbzeit haben wir uns ganz anders präsentiert. Und wir waren dann letztendlich die Glücklicheren, weil wir das Tor gemacht haben und die Admira nicht. Ich bin sehr froh, dass wir diese besondere Partie gewonnen haben.”

 

(Spieler ):

 

…über sein Comeback: “Für mich war es auch ein super Gefühl wieder nach so langer Verletzungspause wieder mitzuspielen auf dem Platz ist einfach herrlich. Es war heute ein sehr wichtiger Sieg für unsere Mannschaft.”

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Ich glaube die Leistung war ganz in Ordnung. Bei den Bodenverhältnissen ist es mir zugute gekommen, dass ich als Kind sehr viel Eislaufen war, somit habe ich einen halbwegs guten Stand erwischt. Wir können zufrieden sein mit der Leistung, aber wir haben nicht viel Zeit zum großartig feiern lassen. Samstag geht es weiter, da müssen wir schauen, dass wir wieder voll da sind.”

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Irgendwann musste es kommen, dass wir auch wieder verlieren. Wir sind keine Maschinen, wir können nicht alles gewinnen. Zwar ist es bitter für uns, dass Innsbruck heute gewonnen hat, aber es kann nächstes Wochenende schon wieder ganz anders ausschauen.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Wir waren dominanter, haben mehr investiert, haben immer versucht Fußball zu spielen. Der Abschluss ist uns leider verwehrt geblieben, leider. Die Chancenauswertung war schon schlechter, wir haben bei dem Boden wirklich sehr gute Chancen herausgespielt. Die Burschen schießen nicht absichtlich vorbei oder den Tormann an.”

 

…über die Tabellensituation: “Das Innsbruck mal wieder gewinnen wird war logisch, dass wir mal wieder verlieren werden war auch klar. Das ist halt heute so passiert. Wir haben uns durch zehn Punkte Rückstand nicht aus dem Konzept bringen lassen und werden es auch jetzt nicht tun. Das ist noch ein harter Weg, ein langer Weg und er beginnt am Samstag gegen die Austria.”

 

(Sky Experte):

 

…über WIener Neustadt: “Diese Mannschaft ist ein Phänomen für mich, diese Mannschaft ist überhaupt nicht einzuordnen. Sie haben sieben Mal nicht gewonnen, dann gewinnen sie in Graz gegen Sturm. Heute gewinnen sie das wichtige Spiel gegen Admira und dann geht es wieder komplett bergab. In Wirklichkeit ist die Moral vorhanden in der Mannschaft, aber trotzdem würde es mich interessieren, was dazwischen immer wieder passiert.”

 

…über die Admira: “Wir haben nach dem Sieg über Wolfsberg schon davon gesprochen, dass sie jetzt wirklich wieder dran sind. Jetzt ist natürlich auch mentale Kraft gefordert und vielleicht haben sie heute das erste Mal wieder angefangen zu überlegen, was wirklich sein könnte. Sie haben bis jetzt wirklich viel geleistet. Jetzt sind sie wieder ein paar Punkte weiter entfernt, jetzt können sie wieder locker spielen.