SANKT RADEGUND BEI GRAZ,AUSTRIA,27.AUG.19 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Graz 99ers, season opening press conference. Image shows president Jochen Pildner Steinburg (99ers). Photo: GEPA pictures/ Mario Buehner

Pildner-Steinburg verpasst Wahl zum EBEL-Präsidenten

via Sky Sport Austria

Graz99ers-Präsident Jochen Pildner-Steinburg hat die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit für die Wahl zum neuen Präsidenten der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) überraschend verpasst. Wie die EBEL nach ihrer außerordentlichen Generalversammlung in Salzburg am Dienstagnachmittag bekannt gab, bleibt das bestehende Präsidium um Karl Safron damit laut Statuten weiter im Amt.

07-01-ebel-ec-kac-hcb-foxes

Pildner-Steinburg (72) war der einzige Wahlvorschlag, alle elf EBEL-Vertreter waren stimmberechtigt. Die a.o. Generalversammlung wurde notwendig, weil Peter Mennel im Juli zurückgetreten ist. Vizepräsident Safron leitete die Liga seither interimistisch – und hat schwere Aufgaben zu meistern. Der langjährige Hauptsponsor Erste Bank zieht sich bekanntlich mit Ende der laufenden Saison zurück, Live-Berichterstatter ServusTV hat den auslaufenden Vertrag ebenfalls nicht verlängert.

In den kommenden Monaten zeichnet sich keine Lösung für das Präsidentenamt ab. Eine ordentliche Generalversammlung wird noch bis Saisonende stattfinden. Das aktuelle Präsidium wäre laut Statuten noch bis 2021 im Amt.

Bild: GEPA