MANCHESTER, ENGLAND - MAY 06:  Phil Foden of Manchester City stretches for the ball ahead of Ben Chilwell of Leicester City during the Premier League match between Manchester City and Leicester City at Etihad Stadium on May 06, 2019 in Manchester, United Kingdom. (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

PL-Schlager ManCity vs. Leicester in Liverpools Absenz

via Sky Sport Austria

In Absenz des souveränen Tabellenführers geht am Samstag und Sonntag die letzte vorweihnachtliche Runde der englischen Fußball-Premier-League über die Bühne. Während Liverpool bei der Club-WM in Doha kickt, kommt es zum Schlagerduell zwischen dem drittplatzierten Titelverteidiger Manchester City und dem Tabellenzweiten Leicester. Zweiter Hit ist die Partie Tottenham (5.) gegen Chelsea (4.).

Mit einem Heimsieg über die “Foxes” könnte ManCity am Samstag bis auf einen Punkt an Leicester herankommen. Die Truppe des nur noch selten gefragten Ex-ÖFB-Teamspielers Christian Fuchs ist allerdings seit neun Spielen ungeschlagen und könnte ManCity eine Art “Todesstoß” im Titelrennen verpassen. Derzeit fehlen der Elf von Josep Guardiola bereits 14 Punkte auf den Leader. Leicester würde den Abstand zur Spitze mit einem vollen Erfolg vorläufig auf sieben Zähler verkürzen.

Chelsea, das zuletzt vier Niederlagen in fünf Ligapartien kassierte, stemmt sich im Stadtduell auswärts gegen Tottenham. Die Nordlondoner haben unter Jose Mourinho neue Fahrt aufgenommen, sich seit der Übernahme des Portugiesen Ende November vom 14. auf den fünften Platz nach vor gearbeitet. “Wir haben das Momentum, aber das kommende Wochenende ist ein großes”, betonte Stürmer Harry Kane, der schon auf die Zeit danach blickt. Dann warten Duelle mit “Kleinen” wie Brighton und Hove, Norwich und Southampton. Eine Erfolgsserie käme im Hinblick auf das Spiel gegen Liverpool am 11. Jänner durchaus gelegen.

Für Ralph Hasenhüttl und Southampton steht indes am Samstag die nächste “Schnittpartie” an: Die derzeit auf einem Abstiegsplatz liegenden “Saints” treffen in der Fremde auf das punktegleiche Aston Villa, das noch über dem “Strich” rangiert, zuletzt aber drei Niederlagen in Serie kassierte. “Es wird ein großes Spiel. Wir haben in Auswärtsspielen heuer schon einige richtig gute Vorstellungen gezeigt, also fahren wir hin, um etwas mitzunehmen”, sagte der 52-jährige Steirer.

21-12-skypl-everton-arsenal

Artikelbild_ Getty