Polster: “Es deutet darauf hin, dass es Foda oder Fink werden”

via Sky Sport Austria

Die Erste Bank Open sind voll im Gange und auch Toni Polster hat es sich nicht nehmen lassen, in der Wiener Stadthalle vorbeizuschauen. Angesprochen darauf, wer Teamchef werden solle, meint der ÖFB-Rekordtorschütze: “Es deutet alles darauf hin, dass es Franco Foda oder Thorsten Fink werden, wenn nicht noch ein Überraschungskandidat aus dem Hut gezaubert wird.”

Video enthält Produktplatzierungen

Einem ehemaligen Nationalteamkollegen würde Polster den Job auch zutrauen: “Bei Andi Herzog weiß ich nicht, wie da die Chancen stehen. Ich würde ihm das zutrauen und es würde mich auch freuen für ihn. Er war schon so oft knapp dran. Ich hätte mich immer für einen Österreicher ausgesprochen , weil ich glaube, da muss ein Patriot hin – einer, der auch sehr viel für Österreich getan hat und das hat der Andi. Deshalb erfüllt er meine Voraussetzungen.”

Foda dürfte in der Favoritenrolle für den Posten sein. Auch dem SK-Sturm-Graz-Trainer wäre Polster nicht abgeneigt: “Franco Foda hat über Jahre in Österreich gezeigt, dass er ein guter Trainer ist. Deswegen wäre er auch eine gute Lösung.”

Kraetschmer zu Foda-Gerüchten: “Eine klare Ente”