Polster über Nationalteam: „Das war richtig schön anzusehen“

via Sky Sport Austria

Nach dem 3:0-Testspiel-Erfolg gegen Slowenien gerät Toni Polster direkt ins Schwärmen über die Darbietung der Mannschaft. Besonders der Biss und das Auftreten haben es dem 54-Jährigen angetan. „Hat richtig viel Spaß gemacht. Die Mannschaft hat richtig bissig gespielt, hat das Spiel sehr ernst genommen. Das war richtig schön anzusehen. Auf diesem Weg, wenn sie so weitermachen, können wir uns wieder für ein Großereignis qualifizieren“, so Polster im Sky-Interview.

Auch wie Franco Foda David Alaba und Marko Arnautovic positioniert hat, stößt beim 95-fachen Teamspieler auf Begeisterung: „David fühlt sich dort wohl, er soll auch dort spielen wo er sich wohlfühlt. … Das Zusammenspiel mit Arnautovic, dass war schon ganz fantastisch. Die beiden suchen sich, sie mögen sich und das spürt man. Das ist auch schön zu sehen, wenn das Resultat stimmt.“

Die Probleme, die Manuel Ortlechner auf der Stürmer-Position ortet, sieht Polster nicht: „Guido Burgstaller war vielleicht einbisschen zu nervös. Er wollte zu viel. Aber wir haben mit Burgstaller und Gregoritsch zwei Spieler die eine gewisse Qualität haben und einer der beiden wird spielen, vielleicht sogar beide. Wenn Burgstaller das bringt, was er bei Schalke spielt dann wird das auch gut sein.“

Toni Polster im Interview

whatsapp-beitrag