Potzmann: “Bin eh schon lang gehäckelt worden in der Kabine”

via Sky Sport Austria

SK Sturm Graz-Spieler Marvin Potzmann hat in der 19. Runde der tipico-Bundesliga seine mehr als drei Jahre andauernde Torflaute beendet. Im Heimspiel gegen den SKN St.Pölten (3:2 für die Grazer) traf der 24-Jährige in der 6. Minute nach einem Pass von Philipp Zulechner zum zwischenzeitlichen 2:0. Am 18. Oktober 2014 hatte Potzmann davor seinen letzten Treffer erzielt – damals noch im Dress des SV Grödig – beim Spiel gegen den Wolfsberger AC.

Sturm gewinnt bei Fodas letztem Heimspiel

Im Sky-Interview mit Reporterin Elisabeth Gamauf-Leitner spricht Potzmann über seinen Treffer und den emotionalen Abschied von Trainer Franco Foda.

Marvin Potzmann (SK Puntigamer Sturm Graz):
…über das Spiel: „Ich bin lange gehäkelt worden in der Kabine, weil ich nichts getroffen habe – heute ist es zum Glück gut gegangen. Wir haben gut begonnen, aber St. Pölten hat es heute gut gemacht. Wir waren zu hektisch und haben nicht mehr die Ruhe am Ball gehabt.“

…über den Abschied von Franco Foda: „Wir freuen uns für ihn. Er hat sich das verdient. Er will für jeden das Beste und menschlich ist er auch sehr gut, aber es ist verständlich, dass er geht.“

Video enthält Produktplatzierungen

Sturm-Fans feiern Franco Foda