Manchester City's German midfielder Leroy Sane (R) leads the charge to celebrate with Manchester City's English midfielder Raheem Sterling after Sterling scored the winning penalty in the penalty shootout to claim victory in the English League Cup final football match between Manchester City and Chelsea at Wembley stadium in north London on February 24, 2019. (Photo by Adrian DENNIS / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. /         (Photo credit should read ADRIAN DENNIS/AFP/Getty Images)

Manchester City verteidigt Ligacup-Titel erfolgreich

via Sky Sport Austria

(APA/dpa) – Englands-Fußballmeister Manchester City hat am Sonntag den ersten Pokal im Kalenderjahr 2019 gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola verteidigte dank eines 4:3-Siegs im Elfmeterschießen den Titel im englischen Ligacup erfolgreich. Nach 120 Minuten war die Partie im Londoner Wembley-Stadion torlos gewesen. Für die “Citizens” war es der sechste Triumph in dem Bewerb.

In der Schlussphase kam es bei Chelsea zum Eklat. Trainer Maurizio Sarri wollte Torhüter Kepa Arrizabalaga vom Platz nehmen und dafür Willy Caballero einwechseln, der im Ligacup-Finale 2016 als Manchester-City-Goalie drei Elfmeter gehalten hatte. Doch Kepa verweigerte den Wechsel, und Sarri tobte an der Trainerbank. Vor dem Elfmeterschießen musste Verteidiger Antonio Rüdiger den Coach zurückhalten. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte dann Raheem Sterling gegen Kepa.

Artikelbild: Getty