William Hill World Darts Championship Semi-Finals 02/01/2021. Gerwyn Price celebrates during the William Hill World Darts Championship Semi-Finals at Alexandra Palace, London, United Kingdom on 2 January 2021. Editorial use only PUBLICATIONxNOTxINxUK , Copyright: xNigelxKeenex PSI-11387-0086

Price und Anderson stehen im WM-Finale

via Sky Sport Austria

Der Waliser Gerwyn Price hat erstmals das Endspiel bei der Darts-WM in London erreicht. Am Samstag besiegte der frühere Rugby-Profi im Halbfinale den Engländer Stephen Bunting mit 6:4 und wahrte damit seine Chance, nach der WM erstmals die Nummer eins der Welt zu werden.

Price müsste dafür auch das Finale am Sonntag (20.30 Uhr), das er gegen den Sieger der Gary Anderson bestreitet, gewinnen. Der Schotte setzte sich im zweiten Halbfinale mit 6:3 gegen Dave Chisnall durch, der tags zuvor noch Michael van Gerwen mit 5:0 besiegt hatte.

Halbe Million Pfund Preisgeld wartet

Der walisische Muskelprotz Price bekäme dann nicht nur die 23 Kilogramm schwere Sid-Waddel-Trophy, sondern auch ein Preisgeld von 500.000 Pfund. “The Bullet” Bunting war überraschend ins Halbfinale eingezogen und hatte auf dem Weg dorthin unter anderen Ex-Europameister James Wade besiegt.

Price hatte im Turnier schon mehrere kritische Situationen zu meistern. Er gewann sein Zweitrundenmatch mit 3:2 gegen Landsmann Jamie Lewis, sein Drittrundenmatch mit 4:3 gegen Brendan Dolan und das Viertelfinale mit 5:4 gegen Daryl Gurney. Diesmal fiel sein Sieg in einer hochklassigen Partie etwas souveräner aus.

Darts-WM: “Ein Haufen Mist” – Anderson kritisiert Suljovic in Wutrede

(APA)

Bild: Imago.