Watford's English striker Troy Deeney celebrates on the pitch after the English FA Cup semi-final football match between Watford and Wolverhampton Wanderers at Wembley Stadium in London, on April 7, 2019. - Watford won the game 3-2, after extra time. (Photo by Glyn KIRK / AFP) / NOT FOR MARKETING OR ADVERTISING USE / RESTRICTED TO EDITORIAL USE        (Photo credit should read GLYN KIRK/AFP/Getty Images)

Prödl-Club Watford zieht ins FA-Cup-Finale ein

via Sky Sport Austria

(APA) – Watford fordert Manchester City am 18. Mai im Finale des englischen Fußball-FA-Cups im Londoner Wembley-Stadion. Der Arbeitgeber von ÖFB-Teamkicker Sebastian Prödl setzte sich am Sonntag im zweiten Halbfinale in London gegen die Wolverhampton Wanderers nach Verlängerung mit 3:2 durch. Für die Entscheidung sorgte Gerard Deulofeu in der 104. Minute. Prödl stand bei den Siegern wieder nicht im Kader.

Watford machte dabei einen 0:2-Rückstand wett, im Finish der zweiten Hälfte trafen Deulofeu (79.) und Troy Deeney (94./Elfmeter). Manchester City hatte bereits am Samstag gegen Brighton mit 1:0 gewonnen.

09-04-ebel-salzburg-capitals

Artikelbild: Getty