31 May 2020, North Rhine-Westphalia, Paderborn: Soccer: Bundesliga, SC Paderborn 07 - Borussia Dortmund, 29th matchday in the Benteler Arena.
Dortmund's Jadon Sancho wears a jersey with the lettering "Justice for George Floyd" as he celebrates the second goal of his team. Photo: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa - IMPORTANT NOTE: In accordance with the regulations of the DFL Deutsche Fußball Liga and the DFB Deutscher Fußball-Bund, it is prohibited to exploit or have exploited in the stadium and/or from the game taken photographs in the form of sequence images and/or video-like photo series. | Verwendung weltweit

Protest-Jubel wird zum Fall für DFB-Kontrollausschuss

via Sky Sport Austria

Die Proteste in der Bundesliga gegen Rassismus und Polizeigewalt werden zeitnah vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geprüft.

“Im Laufe der nächsten Tage”, kündigte der Kontrollausschuss-Vorsitzende Anton Nachreiner an, werde man sich “diesen Vorkommnissen annehmen und die Sachverhalte entsprechend prüfen.”

Nach dem Tod eines schwarzen US-Bürgers hatten Weston McKennie (Schalke 04) sowie Jadon Sancho und Achraf Hakimi (beide Borussia Dortmund) mit Botschaften am Arm und auf dem T-Shirt (“Justice for George”) reagiert. Solche Äußerungen sind laut Regelwerk eigentlich verboten. Zudem demonstrierte Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach) mit einem Kniefall seine Solidarität.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Dem ist nichts hinzuzufügen! #JusticeForGeorgeFloyd #SkyBuli #Sancho #SCPBVB #Bundesliga

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport Austria (@skysportaustria) am

Union-Geschäftsführer: “Geht um globales Thema”

“Wenn der Kontrollausschuss dagegen ermittelt, dann muss man sich fragen, ob wir noch die gleichen Werte haben”, sagte Geschäftsführer Oliver Ruhnert von Gladbachs Gegner Union Berlin am Sonntag: “Es geht um ein globales Thema: Dem Nein zu Rassismus.”

VIDEO: Hamilton kritisiert F1 für Schweigen nach Floyd-Tod

sa-03-06-deutsche-bundesliga

(SID).

Beitragsbild: DPA.