PARIS, FRANCE - SEPTEMBER 27:  Edinson Cavani of Paris runs with the ball during the UEFA Champions League group B match between Paris Saint-Germain and Bayern Muenchen at Parc des Princes on September 27, 2017 in Paris, France.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Cavani trifft doppelt für PSG – Monaco 2:0

via Sky Sport Austria

SID – Dank des überragenden Stürmerstars Edinson Cavani marschiert Paris St. Germain in der französischen Ligue 1 weiter voran. Der Champions-League-Gruppengegner von Bayern München setzte sich am Freitagabend nach einem Doppelpack Cavanis sowie einem Eigentor des früheren Bundesliga-Profis Dante 3:0 (2:0) gegen OGC Nizza durch.

In der Tabelle hat PSG nach elf Spieltagen weiter vier Zähler Vorsprung auf Meister AS Monaco, der am Samstag 2:0 (0:0) bei Girondins Bordeaux gewann. Keita Balde (57.) und Thomas Lemar (65.) schossen die Treffer für Monegassen. Monaco ist Champions-League-Gruppengegner von Vizemeister RB Leipzig.

Ohne den nach seiner Gelb-Roten Karte gegen Marseille gesperrten Neymar und mit Weltmeister Julian Draxler in der Startelf hielt PSG den Vorsprung auf Monaco konstant. Torwart Kevin Trapp saß erneut nur auf der Bank, der Ex-Frankfurter hat in der laufenden Saison noch keine Pflichtspiel-Minute bestritten.

Cavani erzielte in seinem zehnten Saisonspiel seine Treffer zehn (3.) und elf (31.), sein erstes Tor war gleichzeitig das 2500. der Pariser in der ersten Liga. Der einstige Gladbacher, Münchner und Wolfsburger Dante traf im Prinzenpark in der 52. Minute ins eigene Netz.

Nizzas Talfahrt geht nach der bereits siebten Saisonniederlage weiter, im schlechtesten Falle kann die Mannschaft des längst nicht mehr unumstrittenen Trainers Lucien Favre bis Sonntag noch auf Relegationsplatz 18 durchgereicht werden.

11. Spieltag

Freitag, 27. Oktober 2017:

Paris St. Germain – OGC Nizza 3:0 (2:0)

Samstag, 28. Oktober 2017:

Girondins Bordeaux – AS Monaco 0:2 (0:0)

SM Caen – ES Troyes AC 1:0 (1:0)

FCO Dijon – FC Nantes 1:0 (1:0)

EA Guingamp – SC Amiens 1:1 (1:1)

HSC Montpellier – Stade Rennes 0:1 (0:0)

Racing Straßburg – SCO Angers 2:2 (1:0)

Sonntag, 29. Oktober 2017:

Olympique Lyon – FC Metz 2:0 (2:0)

FC Toulouse – AS St. Etienne 0:0

OSC Lille – Olympique Marseille 0:1 (0:1)

 

1. Paris St. Germain        11    9  2  0   34:8     29

2. AS Monaco                11    8  1  2   28:12    25

3. Olympique Lyon           11    6  4  1   27:15    22

4. Olympique Marseille      11    6  3  2   21:17    21

5. FC Nantes                11    6  2  3    9:8     20

6. AS St. Etienne           11    5  3  3   13:10    18

7. SM Caen                  11    6  0  5    8:8     18

8. Girondins Bordeaux       11    4  4  3   16:17    16

9. HSC Montpellier          11    4  3  4    8:7     15

10. FC Toulouse              11    4  3  4   11:15    15

11. EA Guingamp              11    4  2  5   13:15    14

12. SCO Angers               11    2  7  2   16:14    13

13. Stade Rennes             11    3  3  5   13:15    12

14. FCO Dijon                11    3  3  5   14:20    12

15. ES Troyes AC             11    3  3  5    9:15    12

16. OGC Nizza                11    3  1  7   13:19    10

17. SC Amiens                10    3  1  6    6:12    10

18. Racing Straßburg         11    2  4  5   13:20    10

19. OSC Lille                10    1  3  6    6:15     6

20. FC Metz                  11    1  0 10    5:21     3

Bild: Getty