22.06.2018, Russland, Sankt Petersburg: Fußball: Vorrunde, Gruppe E, 2. Spieltag: Brasilien - Costa Rica im St. Petersburg Stadion: Neymar aus Brasilien sitzt nach dem Spiel auf dem Rasen. Foto: Federico Gambarini/dpa | Verwendung weltweit

Pure Emotionen! Neymar erklärt seinen Tränen-Ausbruch

via Sky Sport Austria

Neymar hat sich nach dem Last-Minute Sieg von Brasilien gegen Costa Rica (2:0) bei der WM in Russland mit einer emotionalen Botschaft auf Instagram zu Wort gemeldet.

“Das Weinen war aus Freude, aus Überwindung, wegen des Durchhaltens und des Siegeswillens”, schrieb er. Der Schütze des zweiten Treffers des Rekordweltmeisters (90.+7) war nach dem Schlusspfiff in St. Petersburg auf die Knie gesunken, hatte die Hände vors Gesicht geschlagen und fast eine Minute lang geschluchzt.

Neymar mit Schauspieleinlage

Neymar hatte vor dem erlösenden Treffer seiner Mannschaftskollegen Philippe Coutinho (90.+1) mit einer plumpen Schauspieleinlage für Aufregung gesorgt. Schiedsrichter Björn Kuipers hatte bereits auf Elfmeter entschieden, Neymar sich zum Strafstoß aufgestellt – auf Intervention des Video-Assistenten nahm der Unparteiische aus den Niederlanden die Entscheidung aber korrekterweise zurück.

Neymar mit spätestem Tor der WM-Geschichte

Neymar kontert Kritiker

Neymar erklärte seine Emotionen nach dem Spiel mit dem Druck, der auf ihm laste. “Nicht alle wissen, was ich durchgemacht habe, um es bis hierher zu schaffen. Gut reden kann jeder, selbst ein Papagei kann reden. Aber es machen… Das schaffen nur wenige!”, schrieb er und ergänzte: “In meinem Leben waren die Dinge noch nie leicht. Warum soll es jetzt anders sein.” Nun aber: “Der Traum geht weiter, nicht Traum, das feste Ziel. Glückwunsch an die Jungs. Ihr seid einfach nur geil!” (sid)

Beitragsbild: Getty Images