VIENNA,AUSTRIA,04.FEB.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Rapid Wien vs FK Austria Wien. Image shows fans of A.Wien. Keywords: Wien Energie, bengal fire.  Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Pyrotechnik vor endgültigem Verbot

via Sky Sport Austria

Wie der Kurier am Freitag berichtet, wird der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, nächste Woche einen Erlass herausgeben, der einigen Sport-Fans so gar nicht schmecken wird. Mit diesem Erlass soll Pyrotechnik, genauer gesagt bengalische Feuer, in Zukunft endgültig verboten werden. Dieses Verbot wird allerdings nicht nur für Fußballstadien, sondern auch für Skirennen oder ähnliches gelten.

Eigentlich wurde Pyrotechnik in Stadien ja bereits 2010 verboten, allerdings konnten bis dato Ausnahmegenehmigungen beantragt werden. Von diesen Ausnahmegenehmigungen machten zuletzt unter anderem die Fans des SK Rapid Wien, des FK Austria Wien und auch des FC Red Bull Salzburg Gebrauch. Damit soll nun Schluss sein.

Dem ÖVP-Polizeisprecher im Parlament, Harald Mahrer, ist die Pyrotechnik im Sport ein besonderer Dorn im Auge. Im Interview mit dem Kurier spricht Mahrer von Gefahren für Besucher und Exekutiv-Beamte: “Die Stadien müssen familienfreundlich werden. Teilweise gibt es hier Verhältnisse wie im rechtsfreien Raum. Fußball ist ein Familiensport und da müssen 500 bis 700 Polizisten pro Derby eingesetzt werden.”

Bei einem Gespräch zwischen Mahrer und Goldgruber wurde die Einschränkung der Ausnahmegenehmigungen beschlossen, “normale” Fußballspiele sollen keinen Anlass für eine solche mehr bieten. Im Fußball könne es derartige Genehmigungen nur noch für etwa ein Champions League Finale oder eine Weltmeisterschaft geben.

Beitragsbild: GEPA

Von Franz Verworner