Barisic und Müller: Ein Blick in die Zukunft

via Sky Sport Austria

Furios gestartet, die Champions League-Qualifikation nur knapp verpasst und nun das erste kleinere Leistungstief: Bei Rapid Wien ist in dieser Saison bereits viel passiert, erst gestern in Altach hat Sportdirektor Andreas Müller den Spielern nach einer blutleeren Vorstellung inklusive Niederlage vor laufenden Kameras die Leviten gelesen. Auf die eigene Vertragssituation scheint die schwache Darbietung keinen Einfluss zu haben, Andreas Müller zeigt sich zufrieden mit seiner Rolle in Wien.

 

Rapid-Trainer Zoran Barisic war am Sonntag zu Gast bei Talk und Tore. Er sieht seinen Weg noch lange nicht am Ende und äußert sich zur eigenen Vertragssituation:

 

“Wollte etwas auf die Beine stellen, das nachhaltig ist.”

 

Ballesterer-Redakteur Benjamin Schacherl mit seiner Einschätzung zur Rolle von Andreas Müller bei Rapid Wien: