Radsport: Belgier Broeckx nach Rennunfall im Wachkoma

via Sky Sport Austria

(APA) Der belgische Radprofi Stig Broeckx befindet sich wegen der bei einem Rennunfall bei der Belgien-Rundfahrt am 21. Mai erlittenen Gehirnverletzungen im Wachkoma. Laut einer Mitteilung seines Teams Lotto vom Samstag hatten die Ärzte in der Klinik in Genk in den vergangenen Tagen versucht, die Aufwachphase einzuleiten. Broeckx reagierte aber nicht auf Stimulationen.

Nach Angaben der Ärzte hat der 26-Jährige schwere Schäden am Stammhirn und verschiedenen Gehirnregionen erlitten. Broeckx war bei der Belgien-Rundfahrt heuer bereits zum zweiten Mal in einen Unfall mit Begleitmotorrädern verwickelt worden. Die zwei Maschinen erfassten nach einer Kollision die Fahrer, 19 kamen zu Sturz. Broeckx wurde mit schweren Kopfverletzungen zunächst in eine Spezialklinik nach Aachen geflogen und später nach Genk verlegt.

Beim Rennen Gent-Wevelgem war Ende März der belgische Radprofi Antoine Demoitie ums Leben gekommen. Der 25-Jährige war nach einem Sturz von einem Motorrad erfasst worden.

 

Titelbild: Getty Images