Radsport: Horror-Crash bei Tour of Utah

via Sky Sport Austria

Der Radprofi Matt Brammeier rast bergab auf die 180-Grad-Kurve am Guardsman´s Pass bei der Tour of Utah zu. Er ist viel zu schnell und kracht mit seinem Fahrrad ungebremst in die Seite eines Begleitautos. Glücklicherweise überlebt der Ire den Sturz und wird mit mehreren Knochenbrüchen und einem Lungenriss in die Klinik eingeliefert. Teamarzt Jarrad van Zuydam ist trotz der Verletzung erleichtert, hätte es doch weitaus schlimmer kommen können. “Glücklicherweise hat sich Matt keine Kopf-, Nacken- oder Rückenmarksverletzungen zugezogen.”

Brammeier geht es mittlerweile den Umständen entsprechend gut, der Ire meldete sich bereits auf Twitter und bedankte sich für die zahlreichen Nachrichten seiner Fans.