Rafael Rotter über das vorzeitige EBEL-Saisonende: “Von einer Sekunde auf die andere war alles aus”

via Sky Sport Austria

Am vierten März startete die Erste Bank Eishockey Liga in die Playoff-Viertelfinal-Serien. Eine Woche später wird die Liga aufgrund des sich rasant ausbreitenden Coronavirus, ohne Meister, vorzeitig beendet.

Zwei Tage nach dieser Hiobsbotschaft hat sich Sky Reporterin Constanze Weiss heute mit den Spusu Vienna Capital Stars Rafael Rotter und zum Interview in der Arena getroffen. Der Schock bei den Spielern ist groß. Natürlich geht die Gesundheit vor, dennoch kam die gänzliche Absage für alle überraschend wie Rotter erklärt: “Es war jeder Spieler ganz perplex. Es war ein Schock. Von einer Sekunde auf die andere war alles aus.”

EBEL sah Saisonabbruch als alternativlos an