PHILADELPHIA, PA - OCTOBER 09: Michael Raffl #12 of the Philadelphia Flyers warms up before the game against the San Jose Sharks at the Wells Fargo Center on October 9, 2018 in Philadelphia, Pennsylvania. (Photo by Drew Hallowell/Getty Images)

Raffl gewinnt mit Flyers gegen Vaneks Red Wings

via Sky Sport Austria

(APA) – Die Philadelphia Flyers haben Scott Gordon einen erfolgreichen Einstand als Trainer beschert. Die Flyers gewannen am Dienstag mit dem Villacher Michael Raffl das NHL-Heimspiel gegen die Detroit Red Wings mit Thomas Vanek mit 3:2.

Die Flyers hatten sich am Montag von Dave Hakstol getrennt und Gordon, bisher Coach des Farmteams Lehigh Valley, zum Interimstrainer gemacht. Aufgrund der Verletzung einiger Torhüter beorderte Gordon auch Torhüter Carter Hart nach Philadelphia und verhalf ihm im Wells Fargo Center zu seinem NHL-Debüt. Der 20-Jährige ist schon der sechste Torhüter, der in dieser Saison für die Flyers zum Einsatz gekommen ist, und durfte sich mit Gordon über eine gelungene Premiere freuen.

Raffl leitete das Tor zum 3:1 von Shayne Gostisbehere (36.) ein, Vanek ging bei 17:17 Minuten Eiszeit leer aus. Philadelphia gab mit dem ersten Sieg nach zuletzt vier Niederlagen den letzten Platz der Eastern Conference an die New Jersey Devils ab, Detroit liegt nach der vierten Niederlage in Serie zwei Plätze und drei Punkte vor den Flyers.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Philadelphia Flyers (1 Assist Raffl) – Detroit Red Wings (mit Vanek) 3:2, Arizona Coyotes (ohne Grabner/verletzt) – New York Islanders 1:3, Buffalo Sabres – Florida Panthers 2:5, New Jersey Devils – Toronto Maple Leafs 2:7, New York Rangers – Anaheim Ducks 3:1, Chicago Blackhawks – Nashville Predators 2:1, Minnesota Wild – San Jose Sharks 0:4, Vancouver Canucks – Tampa Bay Lightning 2:5, Dallas Stars – Calgary Flames 2:0, Edmonton Oilers – St. Louis Blues 1:4, Los Angeles Kings – Winnipeg Jets 4:1.

Artikelbild: Getty