Raffl und Dallas drehen Match gegen Pittsburgh

via Sky Sport Austria

Die Dallas Stars mit dem Kärntner Eishockey-Profi Michael Raffl haben in der NHL am Samstag die Partie gegen die Pittsburgh Penguins zu einem 3:2-Sieg gedreht. Nach dem frühen 0:2 durch einen Doppelschlag innerhalb von 25 Sekunden (7. Minute) kämpften sich die Gastgeber ins Match zurück, Tore von Denis Gurianov (37.), Joe Pavelski (55.) und Roope Hintz (57.) verhalfen ihnen zum Sieg gegen die Favoriten um Superstar Sidney Crosby.

Brian Dumoulin mit einem haltbaren Schuss und Kaspari Kapanen, der den Puck ins Tor ablenkte, schossen Pittsburgh rasch in Führung, die Stars vermochten ihre Chancen vorerst nicht zu nutzen. So verfehlte ein Schuss von Stürmer Raffl das Tor (13.). Doch im Mittelabschnitt kamen die Gastgeber besser ins Spiel, erwiesen sich als ebenbürtiger Gegner und hatten beim Anschlusstreffer auch etwas Glück.

skyx-traumpass

Im letzten Drittel entwickelte sich ein Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Stars, die ihrem Nimbus als eines der heimstärksten Teams der weltbesten Liga doch noch gerecht wurden. Ein Doppelschlag von Joe Pavelski (55.) und Roope Hintz (57./jeweils 13. Saisontor) beendete die zehn Matches dauernde Siegesserie der „Pinguine“. Dallas feierte den vierten Erfolg in Serie, den zweiten nach der längeren Zwangspause wegen positiver Corona-Tests mehrerer Spieler.

Der harterkämpfte Sieg gegen ein Topteam könnte den Stars einen Schub im Rennen um einen Play-off-Platz verleihen. Noch haben Raffl und Co. Rückstand. „Das sind die heißen Spiele in einer heißen Phase“, sagte der 33-jährige Raffl vor dem Match im TV-Sender Puls 24. Wenn es mit der Play-off-Teilnahme nicht klappe, sei ein „Trade“, ein Wechsel, möglich. Es wäre sein dritter innerhalb eines Jahres.

(APA) / Bild: Imago