SAINT DENIS,FRANCE,22.SEP.22 - SOCCER - UEFA Nations League, OEFB international match, France vs Austria. Image shows Dejan Ljubicic, Christoph Baumgartner, Michael Gregoritsch and Maximilian Woeber (AUT). Photo: GEPA pictures/ Johannes Friedl

„Rangnicks Spieler zu schwach“: Französische Pressestimmen nach Frankreich vs. Österreich

via Sky Sport Austria

Die französischen Pressestimmen nach dem Nations-League-Spiel Frankreich – Österreich (2:0) am Donnerstag in Saint-Denis.

„L’Equipe“: „‚Les Bleus‘ glänzen gegen Österreich und haben ihr Schicksal in der Nations League wieder in eigenen Händen. Die Mannschaft setzte zwei Monate vor der WM ein beruhigendes Zeichen.“

„Le Parisien“: „‚Les Bleus‘ erfüllten ihre Aufgaben. Die Mannschaft von Didier Deschamps dominierte den Gegner.“

„Le Figaro“: „Der Weltmeister brachte eine gelungene Leistung und servierte Österreich ab. ‚Les Bleus‘ lächeln wieder, Mbappe liefert eine Show ab. Vor der WM gab es gute Nachrichten für Deschamps, ein Wermutstropfen ist aber die lange Verletztenliste.“

Arnautovic: „Nicht die Köpfe hängen lassen“

„Le Dauphine Libere“: „Das Duo Mbappe/Giroud war in Schwung. Frankreich konnte sich gegen Österreich auf ein besessenes Angriffsduo verlassen. Der Drive, den die österreichische Mannschaft im Hinspiel gezeigt hatte, war diesmal nicht zu sehen. Rangnicks Spieler erwiesen sich im Kollektiv zu schwach, um den Blauen Paroli bieten zu können.

„Ouest-France“: „‚Les Bleus‘ beruhigen sich mit einem Sieg. Trotz vieler Verletzter durften sie wieder einen Sieg auskosten. Nach einem komplizierten Juni-Lehrgang ohne Erfolg kamen gegen Österreich das Selbstvertrauen und das Lächeln zurück.“

Rangnick: Zeitpunkt des Gegentores „sehr ärgerlich“

(APA)/Bild: GEPA