Aurelien Tchouameni of Monako celebrates his goal in the UEFA Champions League 3rd qualifying round soccer match AC Sparta Praha vs AS Monaco in Prague, Czech Republic, August 3, 2021. CTKxPhoto/VitxSimanek CTKPhotoP2021080313288 PUBLICATIONxNOTxINxCZExSVK VIS 002

Rapid-Bezwinger Sparta Prag im CL-Quali-Hinspiel gegen Monaco chancenlos – PSV souverän

via Sky Sport Austria

PSV Eindhoven mit dem Wiener Philipp Mwene steht mit einem Bein im Play-off der Fußball-Champions-League. Das niederländische Team von Ex-Salzburg-Coach Roger Schmidt besiegte am Dienstag daheim den FC Midtjylland aus Dänemark mit 3:0 (3:0). Roter Stern Belgrad kam mit ÖFB-Verteidiger Aleksandar Dragovic gegen Sheriff Tiraspol aus der Republik Moldau nur zu einem 1:1. Für Rapid-Bezwinger Sparta Prag setzte es eine 0:2-(0:1)-Heimniederlage gegen den AS Monaco.

Eindhoven machte früh alles klar und führte bereits zur Pause mit 3:0. Noni Madueke (19.), Mario Götze (29.) und Cody Gakpo (32.) bezwangen Jonas Lössl im Tor der Dänen. Verteidiger Mwene spielte bis zur 70. Minute. Im wahrscheinlichen Falle des Aufstiegs treffen die Niederländer auf den Sieger des Duells zwischen Spartak Moskau und Benfica Lissabon.

sky-q-fussball-25-euro

Dragovic-Klub spielt Remis – Sparta Prag vor dem Aus

Keinen Polster für das Rückspiel konnte sich der Dragovic-Club Roter Stern aus Belgrad erarbeiten. Nach einem 0:1-Rückstand gegen Tiraspol besorgte zwar Lois Diony für die Serben in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den Ausgleich. Zu mehr reichte es aber nicht.

Die Chancen zum Aufstieg scheinen für Sparta Prag bereits nach dem Hinspiel dahin zu sein. Die Tschechen verloren ihr Heimspiel gegen den AS Monaco mit 0:2 (0:1). Aurelien Tchouameni (37.) und Kevin Volland (59.) netzten für den Club der französischen Ligue 1. Der rumänische Club CFR Cluj und die Young Boys aus Bern trennten sich 1:1 (1:0).

Die Rückspiele finden am 10. August statt. Die Sieger erreichen die Play-offs, in denen es um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League geht. Die Verlierer des sogenannten Ligawegs wechseln in die Gruppenphase der Europa League, während die Verlierer des Meisterwegs noch eine Play-off-Runde für die Teilnahme an der Gruppenphase zur Europa League überstehen müssen.

Murg-Assist in Conference-League-Quali

Eine 1:2-(0:1)-Auswärtsniederlage hat PAOK Saloniki im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Conference-League beim Bohemian FC in Dublin bezogen. Der favorisierte griechische Club von Stefan Schwab und Thomas Murg kassierte einen Doppelpack von Alistair Coote (23., 52.), bevor dem Portugiese Nelson Oliveira nach Vorarbeit von Murg noch der Anschlusstreffer gelang (77.). Während Schwab durchspielte, wurde Murg in der 69. Minute eingewechselt. Der Sieger steigt in die Play-offs der Conference League auf.

„Alle Spiele der ADMIRAL Bundesliga, alle UEFA Bewerbe sowie die Premier League live nur auf Sky – jetzt Sky sichern und den besten Live-Sport für nur €25 pro Monat genießen.“

Alle Spiele 3. Quali-Runde im Überblick:

Malmö FF – Glasgow Rangers 2:1

Sparta Prag – AS Monaco 0:2

KRC Genk – Shakhtar Donezk 1:2

PSV Eindhoven – FC Midtjylland 3:0

CFR Cluj – YB Bern 1:1

Roter Stern Belgrad – FC Sheriff 1:1

Olympiakos – Ludogorets hat um 1:1

Salzburg gegen Barcelona als Vorgeschmack auf die Champions League

(APA/Red.)

Bild: Imago