Rapid-Präsident Bruckner fordert “drakonische Strafe” für den LASK

via Sky Sport Austria

Die Tipico-Bundesliga ist bald zurück! Rapid-Präsident Martin Bruckner hat sich nun über das Trainings-Eklat beim LASK geäußert. “Das ist wie Doping”, sagte der 55-Jährige bei “Rapid-TV”.

In ohnehin schon schwierigen Zeiten zeigte der Präsident des SK Rapid Wien Unverständnis für die versuchte Wettbewerbsverzerrung des LASK. Er hofft, dass die Linzer den Umständen entsprechend hart bestraft werden.

Bruckner: “Der gesamte Fußball in Österreich ist in einem Existenzkampf”

Bruckner über LASK-Eklat: “Es ist wie Doping”

Über den Trainings-Skandal beim LASK sagte Bruckner: “Für uns ist Integrität absolut essentiell. Das ist in unseren Genen drin” und fügte an: “Wenn der Verdacht sich erhärtet, ist das für uns nicht akzeptabel.”

Der Rapid-Präsident fordert nun eine schnelle Lösung und geht mit den Linzern knallhart ins Gericht: “Ich erwarte mir eine ordentliche Behandlung des Falles und es sind drakonische Strafen notwendig.” Die Führungskraft der Rapidler hatte einen passenden Vergleich parat: “Es ist wie Doping”, sagte Bruckner.

Video enthält Produktplatzierungen

Quelle: Rapid-TV

17-05-2-skybuli-konferenz