Video enthält Produktplatzierungen

Rapid-Präsident Bruckner lobt Nachwuchsarbeit: “Hat Früchte getragen”

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien ist in der aktuellen Bundesliga-Saison noch ungeschlagen. Zuletzt ringte man dem Tabellenführer aus Salzburg ein 1:1-Unentschieden ab. Besonders auffällig im Kader des SK Rapid ist, dass sich sehr viele Eigenbauspieler in den Reihen der Hütteldorfer befinden. Präsident Martin Bruckner lobte in der Sendung “Talk und Tore” die Arbeit der vergangenen Jahre und will auch in Zukunft den Weg mit den jungen, eigenen Spielern bestreiten.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Rapid-Youngster Yusuf Demir ist derzeit in aller Munde. Beim 1:1 gegen Leader Salzburg stellt der Superdribbler sein Können abermals unter Beweis und erntete danach Lob von Salzburg-Trainer Jesse Marsch. Mit einem etwaigen Millionentransfer von Demir, könnte der SK Rapid finanzielle Einbußen, die aufgrund der Corona-Krise entstehen, ausmärzen. “Wir wollen ihn gerne noch sehr, sehr lange in der Rapid-Dress sehen”, betonte Martin Bruckner.

Yusuf Demir ist allerdings nicht der einzige Spieler, der den Weg vom Nachwuchs in die Profimannschaft schaffte. “Wir wollen mit unserem eigenen Nachwuchs den Weg bestreiten, dass wir unsere eigenen Spieler entwickeln und keine teuren Transfers machen, im Einkauf. Diese erfolgreiche Arbeit des vorigen Jahres, die lange zurückgeht, hat Früchte getragen. Wir werden auch mit unserer Mannschaft so weiterspielen.”

Bruckner über Zuschauersituation: “Haben ordentliche Portion Frust abbekommen”

di-10-11-sky-ice-vsv-dornbirn