Rapid Sportdirektor Müller über Beric: Im Laufe des Tages kann noch eine Einigung erfolgen.

via Sky Sport News HD

SK Rapid Wien Sportdirektor Andreas Müller im Gespräch mit Sky-Moderator Martin Konrad

…über Robert Beric: “Wir haben im Groben Einigung erzielt, aber es gibt ein Detail, in dem wir hartnäckig sind, dass es erfüllt wird. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht geschehen. Insofern können wir den Transfer nicht als fix vermelden. Ich denke, dass es im Laufe des Tages Einigung geben kann. Wenn nicht, kommt Robert zurück nach Wien. […] Es sind wirtschaftliche Dinge, wir haben hier den Rahmen ganz klar abgesteckt. Im FIFA-Reglement gibt´s eine Solidaritätsentschädigung. Wir sind nicht bereit, diese zu übernehmen, das ist Sache von St. Etienne. Sie sträuben sich jetzt ein bisschen dagegen. Letzten Endes, wenn sie den Spieler unbedingt haben wollen, müssen sie ‘die Kröte schlucken’.”

…über den wahrscheinlichen Wechsel von Beric: “Es war schon so, dass wir bei seiner Verpflichtung vereinbart haben und davon ausgegangen sind, dass er mindestens zwei Jahre bei uns bleibt. Jetzt wissen wir, dass er eine grandiose Saison gespielt hat. Das Interesse der Klubs ist an solchen Spielern nun mal sehr, sehr hoch. Rein sportlich kann ich ihn verstehen. Ich denke aber, dass wir auch unseren Teil dazu beigetragen haben, dass er so eine tolle Saison gespielt hat. Wir hatten uns erhofft, dass wir beide die gleiche Überzeugung haben, weiter ein Jahr für Rapid zu spielen. Diese Überzeugung ist bei Robert nicht da. Die Vergangenheit hat immer wieder gezeigt, unzufriedene Spieler im Kader zu haben, bringt keinen so richtig weiter. Wir haben weiter alles menschenmögliche getan, ihm ein super Angebot gemacht. Letzten Endes möchte er sich sportlich weiter entwickeln und in eine stärkere Liga. Diesem Wunsch werden wir nachkommen, wenn für die Rapid die Bedingungen, die sehr sorgfältig geprüft wurden und für uns eine tolle Sache darstellen. Dann werden wir diesen Spieler ziehen lassen.”