TORONTO, CANADA - NOVEMBER 17:  Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors dunks against the New York Knicks on November 17, 2017 at the Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Canada. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.  Mandatory Copyright Notice: Copyright 2017 NBAE (Photo by Ron Turenne/NBAE via Getty Images)

Raptors fahren gegen New York den dritten Sieg in Serie ein

via Sky Sport Austria

Mit einem 107:84 gegen die New York Knicks haben die Toronto Raptors erstmals in der laufenden NBA-Saison drei Siege in Serie gefeiert. Der zehnte Erfolg beim 15. Auftritt im Spieljahr war völlig ungefährdet. Jakob Pöltl steuerte in 11:31 Minuten acht Punkte und zwei blockierte Würfe bei. Die Topstars der Kanadier, Kyle Lowry und DeMar DeRozan, verbuchten je 22 Zähler.

Die Raptors sind mit dem Erfolg in der Nacht auf Samstag (MEZ) und der gleichzeitigen Niederlage ihres nächsten Gegners Washington Wizards (88:91 gegen Miami Heat) auf Platz drei der Eastern Conference vorgestoßen. Pöltl beging dabei ein Jubiläum: Der Wiener verzeichnete seinen 75. Einsatz in der NBA (69 im Grunddurchgang, sechs im Play-off). “Gute Defense und ein solider 107:84-Heimsieg gegen die New York Knicks”, kommentierte der 2,13 Meter große Center das Ergebnis. Bereits am Sonntag empfangen die Kanadier die Wizards. Dabei geht es für Toronto auch um Revanche für die 96:107-Niederlage vor zwei Wochen.