RB Salzburg trifft in CL-Quali auf FK Liepaja

via Sky Sport News HD

Nyon (APA) – Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg bekommt es zum Auftakt der Champions-League-Qualifikation mit dem lettischen Champion FK Liepaja zu tun. Dies ergab die Montagmittag in Nyon von der UEFA vorgenommene Auslosung. Das Hinspiel findet entweder am 12. Juli oder 13. Juli in der Red Bull Arena in Wals-Siezenheim statt, das Rückspiel eine Woche später in Liepaja.

Die rund 80.000 Einwohner zählende Hafenstadt an der Ostsee ist den “Bullen” noch in bester Erinnerung. Vor fünf Jahren gewannen die Salzburger in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation beim Vorgängerverein Liepajas Metalurgs klar mit 4:1. Im Rückspiel begnügten sie sich dann vor eigenem Publikum mit einem torlosen Remis.

Garcia: Gekommen, um Geschichte zu schreiben

 

Stimmen zur Auslosung:

Trainer Oscar Garcia meint zu diesem Los: „In der Champions League-Qualifikation gibt es keine wirklich einfachen Gegner, jeder ist in seinem Land Meister geworden und verfügt deshalb über Qualität. Während es für uns das erste Pflichtspiel der neuen Saison ist, steht Liepaja bereits mitten im Meisterschaftsbetrieb.“

Kapitän Jonatan Soriano zur Auslosung: „Auch wenn Liepaja bereits 2011 ein Gegner von Red Bull Salzburg war, kann ich aktuell zum Team noch nichts sagen. Aber ich weiß, dass wir uns wieder alle notwendigen Informationen holen und uns als Mannschaft sehr konzentriert auf dieses Spiel vorbereiten werden.“

 

STECKBRIEF

FK Liepaja (Lettland)

Gegründet: 2014, als Nachfolgeverein von Metalurgs Liepaja

Clubfarben: Grün-Weiß

Stadion: Stadion “Daugava” (5.100 Zuschauer)

Trainer: Viktors Dobrecovs

Vereinspräsident: Maris Verpakovskis

Größte Erfolge:
1 x lettischer Meister 2015

Als Metalurgs Liepaja (nach Unabhängigkeit Lettlands 1991):
2 x lettischer Meister 2005, 2009
1 x lettischer Cupsieger 2006